Aufmachung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Aufmachung · Nominativ Plural: Aufmachungen
Aussprache
WorttrennungAuf-ma-chung
Wortzerlegungaufmachen-ung
eWDG, 1967

Bedeutung

Äußeres, Ausstattung
Beispiele:
eine gute, geschmackvolle, nette Aufmachung der Ware
ein Buch in ansprechender Aufmachung, einen Artikel in großer, effektvoller Aufmachung herausbringen
ich gebe nichts auf Aufmachung
Die technische Aufmachung der Nummer [im Varieté] war tadellos [Feuchtw.Lautensack140]
übertragen
Beispiel:
salopp sie wollte nicht in dieser Aufmachung hereinkommen

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufmachung · ↗Ausstaffierung · ↗Ausstattung · ↗Putz
Synonymgruppe
Aufmachung · ↗Aufzug · ↗Ausstaffierung · ↗Image · ↗Kostümierung · ↗Outfit · ↗Stil · ↗Styling  ●  ↗Gewandung  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Dienstanzug · ↗Dienstbekleidung · ↗Dienstkleidung · ↗Einheitskleidung · ↗Kluft · ↗Livree · ↗Montur · ↗Uniform
  • Arbeitsanzug · ↗Arbeitskleidung  ●  Arbeitsoutfit  ugs. · ↗Blaumann  ugs. · ↗Montur  ugs.
  • in vollem Ornat · in voller Montur · in voller Rüstung
  • in Festtagsgala · in Galakleidung · in Galauniform · in vollem Ornat · in voller Kluft  ●  in Festkleidung  Hauptform · in vollem Wichs  auch figurativ · ausstaffiert wie Graf Koks von der Gasanstalt  ugs. · geschmückt wie ein Pfingstochse  ugs. · in großer Toilette  geh., veraltend · schwer in Schale  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Format Kennzeichnung Layout Typographie Verpackung abdrucken ansprechend bestechen bibliophil bieder flott gediegen gefällig geschmackvoll grafisch grell knallig luxuriös marktschreierisch martialisch mondän opulent peppig redaktionell reißerisch schrill sensationell typographisch äußer übersichtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aufmachung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hinter noch so großen Aufmachungen geht aber der Sport nicht verloren.
Bild, 10.06.2002
Kann man einem solchen Raum anders begegnen als mit einer entsprechend glanzvollen Aufmachung?
Süddeutsche Zeitung, 19.09.1998
Der Takt erfordert auch, Gäste, die man eingeladen hat, in entsprechender Aufmachung zu empfangen.
Oheim, Gertrud: Einmaleins des guten Tons, Gütersloh: Bertelsmann 1957 [1955], S. 80
Denn der Umfang und die ganze Aufmachung des Betriebes wird eine andere geworden sein.
Rieger, Wilhelm: Einführung in die Privatwirtschaftslehre, Erlangen: Palm & Enke 1964 [1928], S. 22
Gleichzeitig wird von der großen Aufmachung des italienischen Empfanges berichtet.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1938. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1938], S. 74
Zitationshilfe
„Aufmachung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufmachung>, abgerufen am 13.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufmacherseite
Aufmacherphoto
Aufmacherfoto
Aufmacher
aufmachen
aufmalen
Aufmarsch
Aufmarschbasis
Aufmarschgebiet
aufmarschieren