Aufnahmestaat, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungAuf-nah-me-staat (computergeneriert)
WortzerlegungAufnahmeStaat1

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem haben die Aufnahmestaaten die Pflicht, Flüchtlinge menschenwürdig zu behandeln.
Süddeutsche Zeitung, 29.07.2004
Hier gilt allein das Interesse des deutschen Aufnahmestaates, nicht das des Antragstellers.
o. A. [rast]: Einbürgerung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1989]
Den Aufnahmestaaten sollten dafür Mittel aus Internationalen Fonds zur Verfügung gestellt werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1959]
Polen und die anderen Aufnahmestaaten entscheiden sich nicht gegen das Souveränitätsprinzip.
Die Welt, 12.06.2003
Die CDU fordert von Zuwanderern ein "Mindestmaß an Loyalität gegenüber den grundlegenden Wertvorstellungen des Aufnahmestaates".
Der Tagesspiegel, 03.11.2000
Zitationshilfe
„Aufnahmestaat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufnahmestaat>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufnahmeprüfung
Aufnahmeort
Aufnahmeobjektiv
Aufnahmeleitung
Aufnahmeleiter
Aufnahmetag
Aufnahmetechnik
Aufnahmeverfahren
Aufnahmevermögen
Aufnahmewagen