Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Aufpasser, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Aufpassers · Nominativ Plural: Aufpasser
Aussprache 
Worttrennung Auf-pas-ser
eWDG

Bedeutung

abwertend Aufseher
Beispiel:
Ich danke es meinem Vater, daß er … mich [nicht] einem Aufpasser, einem Präzeptor, überantwortet hat [ G. Hauptm.3,16]
Schnüffler, Spitzel
Beispiele:
er hat sich als Aufpasser verdächtig, unbeliebt gemacht
Ihn hielten alle für einen Aufpasser und Angeber [ SeghersSiebtes Kreuz4,156]

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufpasser · Aufseher · Aufsicht · Bewacher · Hüter · Wächter · Wärter  ●  Supervisor  fachspr. · Wachhund  ugs., fig. · Zuchtmeister  geh., fig.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • (ein) strenges Regiment führen · keine Nachlässigkeit(en) dulden · sehr streng sein

Typische Verbindungen zu ›Aufpasser‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aufpasser‹.

Verwendungsbeispiele für ›Aufpasser‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und die Aufpasser kontrollieren nicht nur uns, sie kontrollieren sich auch gegenseitig. [Die Zeit, 21.04.2013, Nr. 16]
Die beiden Tiere werden rund um die Uhr von zwei bis drei Aufpassern überwacht. [Die Zeit, 07.08.2011 (online)]
Die Aufpasser haben sich ziemlich gewundert, aber als wir ihnen unser Vorhaben erklärt haben, fanden sie das gut. [Die Zeit, 13.06.2011, Nr. 24]
Alles ging plötzlich so leicht, den Aufpasser nahm ich gar nicht mehr wahr. [Die Zeit, 03.03.2003, Nr. 09]
Er stand im Ruf, vom Kanzler zum Aufpasser über Blüm bestellt worden zu sein. [Die Zeit, 29.11.1991, Nr. 49]
Zitationshilfe
„Aufpasser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufpasser>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufopferungsfähigkeit
Aufopferungsbereitschaft
Aufopferung
Aufnäher
Aufnäharbeit
Aufpasserei
Aufpeitschung
Aufpfropfung
Aufplusterung
Aufprall