Aufräumungsarbeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Aufräumungsarbeit · Nominativ Plural: Aufräumungsarbeiten · wird meist im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung Auf-räu-mungs-ar-beit
Wortzerlegung AufräumungArbeit
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Arbeit, durch die irgendwo aufgeräumt, etw. weggeräumt wird
Beispiel:Quelle: WDG, 1967
sich an den Aufräumungsarbeiten beteiligen

Typische Verbindungen zu ›Aufräumungsarbeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aufräumungsarbeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Aufräumungsarbeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch schon am Nachmittag machte er sich an die Aufräumungsarbeiten an seinem nassen Boot.
Bild, 03.06.2002
Dabei sind die christdemokratischen Nordlichter schon durch die innerparteilichen Aufräumungsarbeiten überfordert.
Die Zeit, 30.10.1987, Nr. 45
Wenn ich da war, habe ich mich bestimmt nicht über die Aufräumungsarbeiten in den Straßen gekümmert.
o. A.: Einhundertsiebenunddreißigster Tag. Donnerstag, 23. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 15348
Papa wurde für die Nacht um 3.45 Uhr bestellt, um nach Gießen zu fahren, zum Bergen und Aufräumungsarbeiten für 24 Stunden.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 07.12.1944, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Bereits am Sonnabend nach dem Brande nahmen Sie Aufräumungsarbeiten vor?
Friedländer, Hugo: Der Brand der Neustettiner Synagoge vor den Schwurgerichten zu Köslin und Konitz. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1913], S. 22041
Zitationshilfe
„Aufräumungsarbeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufr%C3%A4umungsarbeit>, abgerufen am 10.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufräumung
aufräumen
Aufräumefrau
Aufräumarbeit
aufräufeln
Aufräumungskommando
aufrauschen
aufrebbeln
aufrechnen
Aufrechnung