Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Aufräumungsarbeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Aufräumungsarbeit · Nominativ Plural: Aufräumungsarbeiten · wird meist im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung Auf-räu-mungs-ar-beit
Wortzerlegung Aufräumung Arbeit
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Arbeit, durch die irgendwo aufgeräumt, etw. weggeräumt wird

Typische Verbindungen zu ›Aufräumungsarbeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aufräumungsarbeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Aufräumungsarbeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn ich da war, habe ich mich bestimmt nicht über die Aufräumungsarbeiten in den Straßen gekümmert. [o. A.: Einhundertsiebenunddreißigster Tag. Donnerstag, 23. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 15348]
Dabei sind die christdemokratischen Nordlichter schon durch die innerparteilichen Aufräumungsarbeiten überfordert. [Die Zeit, 30.10.1987, Nr. 45]
Aber nur wenige Monate lang war er mit Aufräumungsarbeiten beschäftigt. [Die Zeit, 27.06.1975, Nr. 27]
Doch schon am Nachmittag machte er sich an die Aufräumungsarbeiten an seinem nassen Boot. [Bild, 03.06.2002]
Zwei Tage später waren wir wieder daheim und konnten mit den Aufräumungsarbeiten beginnen. [Die Zeit, 27.03.1970, Nr. 13]
Zitationshilfe
„Aufräumungsarbeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufr%C3%A4umungsarbeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufräumung
Aufräumefrau
Aufräumarbeit
Aufrundung
Aufruhr
Aufräumungskommando
Aufrührer
Aufrüstung
Aufrüstungsplan
Aufrüstungspolitik