Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Aufrüstungsplan, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Aufrüstungsplan(e)s · Nominativ Plural: Aufrüstungspläne
Worttrennung Auf-rüs-tungs-plan
Wortzerlegung Aufrüstung Plan1

Verwendungsbeispiele für ›Aufrüstungsplan‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Aufrüstungspläne könnten schon 1958 einen wesentlich höheren Jahresbetrag erfordern als jetzt. [Die Zeit, 08.11.1956, Nr. 45]
Der japanische Aufrüstungsplan sehe eine Vermehrung der Bodenstreitkräfte um 10000 Mann jährlich vor, so daß diese Streitkräfte im Jahre 1958 180000 Mann betragen würden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1955]]
Zunächst einmal dürfte es seinen liberalen Parteifreunden schwerfallen, für die vagen Abrüstungsabsichten in Salt II den sehr konkreten Aufrüstungsplänen der Falken zuzustimmen. [Die Zeit, 10.08.1979, Nr. 33]
Die Konferenz habe den Zweck gehabt, eine einheitliche Aktion der sozialistischen und kommunistischen Arbeiter in Westdeutschland gegen die Aufrüstungspläne des Westens sicherzustellen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1950]]
Offenbar um den Enthüllungen Mirandas zuvorzukommen, hat Verteidigungsminister Humberto Ortega die Aufrüstungspläne in einer Rede in Managua weithin bestätigt. [Die Zeit, 18.12.1987, Nr. 52]
Zitationshilfe
„Aufrüstungsplan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufr%C3%BCstungsplan>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufrüstung
Aufrührer
Aufräumungskommando
Aufräumungsarbeit
Aufräumung
Aufrüstungspolitik
Aufrüstungsprogramm
Aufrüttelung
Aufsage
Aufsagung