Aufschmelzung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungAuf-schmel-zung
Wortzerlegungaufschmelzen-ung
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Technik das Aufschmelzen (1)
2.
Technik aufgeschmolzene Schicht
3.
selten das Aufschmelzen (2)

Verwendungsbeispiele für ›Aufschmelzung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihre Geschwindigkeit an einem bestimmten Punkt ist ein Indiz für die Temperatur, die dort herrscht, und den Grad der Aufschmelzung des Gesteins.
o. A.: Die Hexenküche. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Es können aber Spannungen, besonders ein Druckgefälle zwischen Anfang und Ende der Einzugszone (Beginn der Aufschmelzung bzw. Plastizierung) auftreten.
Schenkel, Gerhard: Kunststoff-Extrudertechnik, München: Hanser 1963 [1959], S. 101
Zitationshilfe
„Aufschmelzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufschmelzung>, abgerufen am 21.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufschmelzen
aufschmeißen
aufschlußreich
Aufschlüsselung
aufschlüsseln
aufschmieren
aufschminken
aufschnallen
aufschnappen
aufschnaufen