Aufsichtsrat, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Aufsichtsrat(e)s · Nominativ Plural: Aufsichtsräte
Aussprache 
Worttrennung Auf-sichts-rat
Wortzerlegung AufsichtRat
Wortbildung  mit ›Aufsichtsrat‹ als Erstglied: ↗Aufsichtsratmandat · ↗Aufsichtsratsitzung · ↗Aufsichtsratsmandat · ↗Aufsichtsratsmitglied · ↗Aufsichtsratssitzung · ↗Aufsichtsratsvorsitzende
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
(gesetzlich vorgeschriebenes oder durch Gesellschaftsvertrag o. Ä. eingesetztes) Organ zur Beratung, Überwachung und Kontrolle des Vorstandes einer Kapitalgesellschaft (vor allem einer Aktiengesellschaft), einer Genossenschaft, einer Stiftung oder einer anderen Organisation
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der [hochkarätig, prominent] besetzte Aufsichtsrat
als Akkusativobjekt: den Aufsichtsrat abberufen, auswechseln, entlasten, informieren, verkleinern
als Dativobjekt: etw. dem Aufsichtsrat präsentieren, vorlegen
in Präpositionalgruppe/-objekt: jmdn. in den Aufsichtsrat entsenden; Arbeitnehmer(vertreter), ein Mandat, ein Mitglied, der Vorsitz im Aufsichtsrat; im Aufsichtsrat sitzen, vertreten sein
als Aktivsubjekt: der Aufsichtsrat beschließt, billigt, entscheidet, genehmigt etw.; der Aufsichtsrat beruft, bestellt, ernennt wählt jmdn.; der Aufsichtsrat segnet etw. ab, tagt, kommt zusammen, tritt zusammen
Beispiele:
einen Sitz im Aufsichtsrat haben
Der Aufsichtsrat ist das Kontrollorgan, das die Genossenschaft zwingend haben muss. Zwischen Vorstand und Aufsichtsrat besteht das Prinzip der »Gewaltenteilung«: Der Aufsichtsrat überwacht die Arbeit des Vorstandes und lässt sich von dessen Arbeit unterrichten. Er nimmt Einsicht in Unterlagen und prüft den Jahresabschluss (§ 38 GenG). [Berliner Zeitung, 22.07.2000]
Wenn ich einen Beitrag dazu leisten kann, dass sich Vorstand und Aufsichtsrat künftig dreimal überlegen, ob sie das Geld ihrer Aktionäre ungefragt für eine riskante Übernahme einsetzen oder ob die Führungsriege die Aufarbeitung von Unternehmensskandalen ehrlich genug betreibt, dann ist schon viel gewonnen. [Welt am Sonntag, 21.04.2019, Nr. 16]
Der Berliner CDU‑Generalsekretär Stefan Evers hat eine Besetzung des Aufsichtsrates der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg mit externen Fachleuten anstatt mit Politikern gefordert. [Süddeutsche Zeitung, 08.03.2017]
Es ist offenkundig geboten, abermals die Höchstzahl der Mandate in Aufsichtsräten und der Aufsichtsratsvorsitze herabzusetzen, die einer zugleich ausüben darf (gegenwärtig zehn Mandate oder fünf Aufsichtsratsvorsitze), denn in allzu vielen Fällen kann das Amt offenbar nur nominell, nicht aber tatsächlich kritisch ausgeübt werden. [Die Zeit, 02.12.1999, Nr. 49]
Eine Stiftung […] hat einen Aufsichtsrat, und ein starker Aufsichtsrat kann einem Museumsdirektor möglicherweise mehr zu schaffen machen als eine Behörde. [Die Zeit, 01.09.1995, Nr. 36]
2.
metonymisch Person mit einem Sitz im Aufsichtsrat (1)
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: einen Aufsichtsrat abberufen, auswechseln
mit Genitivattribut: ein Aufsichtsrat der Aktiengesellschaft, der Bank(gesellschaft), der Börse, der Flughafengesellschaft, der Holding, des Konzerns, des Unternehmens
in Präpositionalgruppe/-objekt: ein Amt, jmds. Funktion, ein Mandat, jmds. Pflichten, ein Posten, die Tätigkeit als Aufsichtsrat; als Aufsichtsrat etw. kassieren, kontrollieren; als Aufsichtsrat [sein Amt usw.] niederlegen, [seine Kompetenzen] überschreiten, zurücktreten
Beispiele:
Die Aufsichtsräte sollen »angesehene, im öffentlichen Rechts‑ und Wirtschaftsleben stehende Personen sein, die … dem Verein beratend und aufsichtsführend zur Verfügung stehen«. [die tageszeitung, 20.12.1996]
Die blonde Deutsche marschierte auf die Jahreshauptversammlungen der großen Konzerne, ergatterte sich das Rederecht und forderte die verblüfften Aufsichtsräte auf, mehr Frauen in ihre Reihen zu lassen. [Die Welt, 15.04.2019]
Nach Auffassung der Insolvenzverwaltung soll im Frühjahr 2012 die damalige Geschäftsführung […] zu lange mit dem Insolvenzantrag gewartet haben. Rund 19,8 Millionen Euro verlangt die Verwaltung von den Managern und auch von den zwölf Aufsichtsräten zurück, weil das Geld nach ihrer Auffassung längst nicht mehr hätte ausgegeben werden dürfen. [Die Welt, 03.04.2019]
Aber nach der Vorstandsarbeit geht es für viele Manager ja noch weiter. Anders als in ihrer Zeit als aktiver Manager haben sie dann die Chance auf eine zweite Karriere als Aufsichtsrat. [Die Welt, 04.01.2019]
[…] über das deutsche System der Trennung von Vorstand und Aufsichtsrat haben Bankenvertreter auch als Aufsichtsratsmitglieder Zugang zu den Geschäftsgeheimnissen der Gesellschaften. Sie haben als Aufsichtsräte das Recht, vom Vorstand Rechenschaft zu verlangen und ihn – wenn nötig – auszuwechseln. [Die Zeit, 01.02.1974, Nr. 06]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufsichtsrat · ↗Beirat · ↗Kontrollausschuss · ↗Kontrollgremium · ↗Kuratorium · ↗Lenkungsausschuss · ↗Verwaltungsrat  ●  ↗Board  engl.

Typische Verbindungen zu ›Aufsichtsrat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aufsichtsrat‹.

Zitationshilfe
„Aufsichtsrat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufsichtsrat>, abgerufen am 10.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufsichtspflicht
Aufsichtspersonal
Aufsichtsperson
Aufsichtsorgan
aufsichtslos
Aufsichtsratmandat
Aufsichtsratsitzung
Aufsichtsratsmandat
Aufsichtsratsmitglied
Aufsichtsratsposten