Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Aufwärtsentwicklung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Aufwärtsentwicklung · Nominativ Plural: Aufwärtsentwicklungen
Aussprache  [ˈaʊ̯fvɛʁʦʔɛntˌvɪklʊŋ]
Worttrennung Auf-wärts-ent-wick-lung
Wortzerlegung aufwärts Entwicklung
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

(meist positiv zu verzeichnender) Anstieg von etw., z. B. in Form von steigenden Absatzzahlen, vermehrten Investitionen, sportlichen Erfolge o. Ä.
siehe auch Aufwärtstrend, in gegensätzlicher Bedeutung zu Abwärtsentwicklung
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine wirtschaftliche, konjunkturelle, kontinuierliche, stetige, anhaltende, kräftige, rasante, steile, erfreuliche, günstige Aufwärtsentwicklung
mit Akkusativobjekt: die Aufwärtsentwicklung [des letzten Jahres] fortsetzen
in Präpositionalgruppe/-objekt: mit einer Aufwärtsentwicklung rechnen; [etw.] befindet sich in einer Aufwärtsentwicklung
Beispiele:
Die sportliche Aufwärtsentwicklung beim Keglernachwuchs und beim Fußball wecke die Hoffnung, wieder an die Erfolge der 60er und 70er Jahre anknüpfen zu können[…]. [Fränkischer Tag, 29.03.2006]
Nach langer Aufwärtsentwicklung folgte in den Jahren danach der Niedergang. Ende 1990 musste das Unternehmen Insolvenz anmelden. [Neue Westfälische, 16.10.2020]
Das Kammerorchester Rhein‑Hunsrück steht seit 2012 unter der Leitung von Michael Burovik und hat seitdem eine starke Aufwärtsentwicklung genommen. Im Oktober 2015 fährt es erstmals zum Landeswettbewerb der Amateurorchester. [Rhein-Zeitung, 22.04.2015]
»Die Exportorientierung der Wirtschaft des Landes, die in der Rezession Sorge bereitete, hilft uns jetzt durch die Schaffung neuer Arbeitsplätze beim Abbau der Arbeitslosigkeit«, erklärte Regionaldirektions‑Leiterin Heidrun S[…]. Die Jugendarbeitslosigkeit konnte nach einem Höchststand im Juli in den vergangenen drei Monaten um rund ein Drittel gesenkt werden. […] Ältere Arbeitslose spürten von der Aufwärtsentwicklung hingegen noch relativ wenig. [Saarbrücker Zeitung, 29.10.2010]
Die europäischen Börsen erreichten zuletzt neue Tiefstände, der Euro hat sich auf bis zu 1,10 Euro je US‑Dollar verstärkt. Auch diese […] Belastungen haben die Aufwärtsentwicklungen der europäischen Volkswirtschaften zurückgeworfen. [Süddeutsche Zeitung, 15.03.2003]
Die ökologische Landwirtschaft befindet sich […] in steter Aufwärtsentwicklung. Die Zahl der Öko‑Betriebe stieg zuletzt um 15 Prozent auf 14.700, die bewirtschaftete Fläche legte um 16 Prozent auf 644.000 Hektar zu. [Frankfurter Rundschau, 06.02.2003]
Die Stadt Freiburg verzeichnet eine stetige Aufwärtsentwicklung ihrer Einwohnerzahlen. [Südkurier, 30.08.2002]
»Agility« (soviel wie Behendig‑ und Beweglichkeit), die aus England übernommene Wettkampfart für Hunde, soll auch im Saarland für neue Hundesportfreunde und Aufwärtsentwicklungen in den Hundesportvereinen sorgen. [Saarbrücker Zeitung, 12.03.1996]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein) Mehr · (ein) Plus · Anstieg · Aufstieg · Aufwärtsentwicklung · Steigerung · Verbesserung · positive Entwicklung
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Aufwärtsentwicklung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aufwärtsentwicklung‹.

Zitationshilfe
„Aufwärtsentwicklung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufw%C3%A4rtsentwicklung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufwärtsbewegung
Aufwärterin
Aufwärter
Aufwärmübung
Aufwärmung
Aufwärtshaken
Aufwärtsstreben
Aufwärtstendenz
Aufwärtstrend
Aufzahlung