Aufwertungsdruck, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Aufwertungsdruck(e)s · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungAuf-wer-tungs-druck
WortzerlegungAufwertungDruck1

Typische Verbindungen
computergeneriert

D-Mark Franke Krone Mark Schweizer Währung Yen Zloty ausüben enorm geraten massiv mildern nachlassen permanent raten stetig ständig verstärken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aufwertungsdruck‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann würde der Aufwertungsdruck auf das bereits als stark überteuert geltende Pfund noch einmal erheblich steigen.
Die Welt, 13.01.2000
Scheitert die EWU auf absehbare Zeit, dann gerät die D-Mark unter starken Aufwertungsdruck.
Süddeutsche Zeitung, 29.10.1996
Ein derart gefährliches Spiel werden vermutlich viele Spekulanten erst gar nicht wagen, der Aufwertungsdruck auf die Mark würde geringer.
Die Zeit, 17.10.1986, Nr. 43
Verstärkt durch rasant wachsende Währungsreserven dürfte damit der Aufwertungsdruck auf fast allen asiatischen Währungen anhalten.
Der Tagesspiegel, 23.12.2003
Für die D-Mark ist aus der jüngsten Entwicklung am Devisenmarkt zusätzlicher Aufwertungsdruck entstanden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1981]
Zitationshilfe
„Aufwertungsdruck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufwertungsdruck>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufwertung
aufwerten
aufwerfen
Aufwendungsersatz
Aufwendung
aufwickeln
Aufwickelspule
Aufwickelung
Aufwicklung
Aufwiegelei