Aufwiegler, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungAuf-wieg-ler (computergeneriert)
Wortzerlegungaufwiegeln-er
Wortbildung mit ›Aufwiegler‹ als Letztglied: ↗Volksaufwiegler
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

aufwiegeln · Aufwiegler · abwiegeln · Abwiegler
aufwiegeln Vb. ‘in Erregung versetzen, zur Auflehnung anreizen’. Das seit dem Ende des 15. Jhs. nachweisbare präfigierte Verb gehört zu mhd. wigelen ‘wanken’, einer Intensivbildung zu ahd. wegan, mhd. wegen ‘in Bewegung (ver)setzen, wiegen, wägen’ (s. ↗wägen, ↗bewegen). Im Frühnhd. herrscht, da einfaches wiegeln kaum noch gebräuchlich ist, Unsicherheit über Lautung und Schreibung, und es stellt sich im Sprachbewußtsein eine Verbindung zu ↗wickeln (s. d.) her, wie die im 16. und 17. Jh. verbreitete graphische Variante aufwickeln zeigt. Gleichen Alters wie das Verb ist das Nomen agentis Aufwiegler m. ‘wer andere aufwiegelt, Aufrührer’. abwiegeln Vb. ‘die Erregung dämpfen, einer Auflehnung entgegenwirken, beschwichtigen’ kommt zusammen mit Abwiegler m. Mitte des 19. Jhs. als Gegenwort zu aufwiegeln bzw. Aufwiegler in Gebrauch.

Thesaurus

Synonymgruppe
Abtrünniger · Aufständischer · Aufwiegler · ↗Meuterer · ↗Putschist · ↗Rebell · ↗Revolutionär · ↗Revoluzzer · ↗Umstürzler · ↗Unruhestifter  ●  ↗Frondeur  veraltet
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Agitator · ↗Aufhetzer · ↗Aufrührer · Aufwiegler · ↗Demagoge · ↗Einpeitscher · ↗Hassprediger · ↗Hetzer · ↗Populist · ↗Scharfmacher · ↗Volksaufwiegler · ↗Volksverführer · ↗Volksverhetzer  ●  ↗(geistiger) Brandstifter  fig. · ↗Brunnenvergifter  fig. · ↗Provokateur  franz. · Seelenvergifter  fig.
Oberbegriffe
  • unangenehme Person  ●  ↗Unsympath  männl. · Unsympathin  weibl.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kommunist betätigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aufwiegler‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Aufwiegler, der Kommunist, der Terrorist, vergessen die bösen Jahre.
Die Zeit, 27.04.2000, Nr. 18
Er sieht nicht nur den Patienten; er sieht den Aufwiegler.
Tucholsky, Kurt: Sprechstunde am Kreuz. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1928], S. 21233
Aufwiegler pflegen in solchen Situationen zu bemängeln, der Roman habe kein Thema.
Die Welt, 26.07.2003
Da betätigte er sich in aller Öffentlichkeit als Aufwiegler und Zweite-Welt-Thematisierer!
Arjouni, Jakob: Chez Max, Zürich: Diogenes 2006, S. 140
Gegen alle Aufwiegler und verdächtige Ausländer würden die republikanischen Gesetze eine strikte Anwendung finden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1938]
Zitationshilfe
„Aufwiegler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufwiegler>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aufwiegen
Aufwiegelung
aufwiegeln
Aufwiegelei
Aufwicklung
Aufwieglung
aufwiehern
aufwimmern
Aufwind
aufwinden