Aufzucht, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Aufzucht · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Auf-zucht
Wortbildung  mit ›Aufzucht‹ als Erstglied: Aufzuchtfutter · Aufzuchtstation  ·  mit ›Aufzucht‹ als Letztglied: Geflügelaufzucht · Jungviehaufzucht · Pferdeaufzucht · Rinderaufzucht · Viehaufzucht
eWDG

Bedeutung

das Aufziehen eines Jungtieres zu Zuchtzwecken
Beispiel:
die Aufzucht von Geflügel, Rindern

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufzucht · Haltung (von Tieren) · Zucht
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Aufzucht‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aufzucht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Aufzucht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Angebot an Kälbern aus biologischer Aufzucht ist sehr viel größer geworden. [Die Zeit, 25.09.2000, Nr. 39]
Wahrscheinlich werden sie ihr gesamtes Leben der Aufzucht fremder Kinder opfern. [Die Zeit, 06.03.1992, Nr. 11]
Allerdings sind die Kosten der Aufzucht hoch und der Nutzen unklar. [Süddeutsche Zeitung, 10.10.2003]
Auch die Aufzucht in den zoologischen Gärten gestaltet sich nicht immer einfach. [Süddeutsche Zeitung, 26.01.1995]
Die Aufzucht nach Programm musste planvoll erfolgen, behutsam, aber konsequent und natürlich mit der besten Absicht, keinen Fehler in deiner Erziehung zu wiederholen. [Kerner, Charlotte: Blueprint Blaupause, Weinheim: Beltz & Gelberg 1999, S. 34]
Zitationshilfe
„Aufzucht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aufzucht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aufzinsung
Aufziehpuppe
Aufzeigung
Aufzeichnung
Aufzehrung
Aufzuchtfutter
Aufzuchtstation
Aufzug
Aufzuganlage
Aufzugführer