Augenarzt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Augenarztes · Nominativ Plural: Augenärzte
Aussprache 
Worttrennung Au-gen-arzt
Wortzerlegung AugeArzt
eWDG, 1967

Bedeutung

Facharzt für Augenkrankheiten

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Augenarzt  ●  Okulist  veraltet · ↗Ophthalmologe  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Augenarzt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Augenarzt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Augenarzt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Augenärzte drängen ihre Patienten zu unnötigen Untersuchungen auf den "Grünen Star".
Der Tagesspiegel, 08.08.2001
Eines Tages muß ich mit den Kindern zum Augenarzt und lasse Tina gleich auch einmal untersuchen.
Die Zeit, 03.05.1996, Nr. 19
Der Augenarzt etwa wird sich beschweren, wenn er mit Medikamentenkosten belastet wird, die andere Ärzte veranlaßt haben.
Der Spiegel, 01.02.1993
Sein Vater, ein berühmter Augenarzt, war ein Mann mit einigem literarischen Talent und galt als Lebemann.
Young, Percy M.: Wilde. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1968], S. 38579
Von Beruf Arzt und besonders Augenarzt, genoß mein Vater große Achtung unter seinen Kollegen.
Schleich, Carl Ludwig: Besonnte Vergangenheit, Lebenserinnerungen (1859-1919). In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1921], S. 31483
Zitationshilfe
„Augenarzt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Augenarzt>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Augenabstand
Augen-Make-up
Augen zu und durch
Augen wie ein Luchs haben
äugen
augenärztlich
Augenaufschlag
Augenausdruck
Augenbad
Augenbadewanne