Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Augenbewegung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Augenbewegung · Nominativ Plural: Augenbewegungen
Worttrennung Au-gen-be-we-gung
Wortzerlegung Auge Bewegung1

Thesaurus

Synonymgruppe
Augenbewegung · Augenmotilität · Okulomotorik

Typische Verbindungen zu ›Augenbewegung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Augenbewegung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Augenbewegung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sobald dieser Schwellenwert überschritten war, war der Weg frei für die Augenbewegung. [Der Tagesspiegel, 16.11.1999]
Zwei in den Monitor integrierte Kameras werten die Augenbewegungen des Betrachters aus. [Süddeutsche Zeitung, 07.03.2000]
Um das herauszufinden, studierten die Forscher die Augenbewegungen der Torhüter. [Der Tagesspiegel, 10.06.2002]
Das Gehirn hat Sie schlicht getäuscht und die Bilder während der Augenbewegung am Bewußtsein vorbei unterdrückt. [o. A.: Die Suche nach dem Geist. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]]
Der PC der Zukunft kann die Augenbewegung erkennen und darauf reagieren. [Süddeutsche Zeitung, 28.08.2001]
Zitationshilfe
„Augenbewegung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Augenbewegung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Augenbank
Augenbadewanne
Augenbad
Augenausdruck
Augenaufschlag
Augenbinde
Augenblick
Augenblicksdinge
Augenblickseinfall
Augenblickserfolg