Augenleiden, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Au-gen-lei-den
Wortzerlegung AugeLeiden
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
durch sein Augenleiden war er oft am Lesen verhindert

Typische Verbindungen zu ›Augenleiden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Augenleiden‹.

Verwendungsbeispiele für ›Augenleiden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf rätselhafte Weise verschwand sogar ihr Augenleiden, ein Grüner Star.
Süddeutsche Zeitung, 13.09.2002
Jetzt hindert ihn ein Augenleiden daran, und das beschäftigt ihn sehr.
Die Zeit, 08.01.1990, Nr. 02
Trotz des gleißenden Sonnenlichts bekam er keine Sonnenbrille; vor mehreren Jahren mußte er sich wegen eines dadurch ausgelösten Augenleidens operieren lassen.
o. A. [gb.]: Robben Island. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1998]
Unser Doyen wäre so gerne nach dem Haag gekommen, mußte aber wegen eines Augenleidens verzichten.
Suttner, Bertha von: Autobiographie. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 8920
Zunächst wirkte er als Musiklehrer in Wiesbaden, trat auch verschiedentlich als Pianist auf, mußte aber wegen eines Augenleidens seine pianistische Laufbahn aufgeben.
Andraschke, Peter: Bernsdorf. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1973], S. 7258
Zitationshilfe
„Augenleiden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Augenleiden>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Augenkrankheit
augenkrank
Augenkontakt
Augenknochen
Augenklinik
augenleidend
Augenlicht
Augenlid
Augenlust
Augenmaß