Augenverletzung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Augenverletzung · Nominativ Plural: Augenverletzungen
WorttrennungAu-gen-ver-let-zung

Typische Verbindungen zu ›Augenverletzung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gehirnerschütterung Klinik Krankenhaus Nasenbeinbruch Verbrennung absagen behandeln davontragen erleiden schlimm schwer zuziehen überstanden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Augenverletzung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Augenverletzung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von den rund 5000 Verletzten hatten etwa 500 zum Teil schwerste Augenverletzungen.
Süddeutsche Zeitung, 07.09.1998
Bei Regen gibt es ungleich mehr Augenverletzungen als bei Sonnenschein.
Die Zeit, 18.12.2000, Nr. 51
Torsten May hat gut geboxt, seine Augenverletzung beweist noch gar nichts.
Bild, 09.06.1999
Rund 136 Menschen fallen ihm zum Opfer, weitere 4185 werden verwundet, davon 500 schwer, 1876 leicht; 1809 Personen erleiden Augenverletzungen.
Süddeutsche Zeitung, 24.04.2004
Er erlitt außerdem Augenverletzungen sowie Verbrennungen an Gesicht und Händen.
Die Welt, 27.12.1999
Zitationshilfe
„Augenverletzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Augenverletzung>, abgerufen am 23.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Augenübel
Augentrug
Augentrübung
Augentrost
Augentropfen
Augenwasser
Augenweide
Augenwimper
Augenwink
Augenwinkel