Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Augenwimper, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Augenwimper · Nominativ Plural: Augenwimpern
Worttrennung Au-gen-wim-per
Wortzerlegung Auge Wimper
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
lange, schwarze, gebogene Augenwimpern
die Augenwimpern senken
In seinen Augenwimpern hingen noch Tränen [ K. MannMephisto366]

Verwendungsbeispiele für ›Augenwimper‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ja, fast scheinen ihr auch die Augenwimpern grau geworden zu sein. [Kronauer, Brigitte: Die Frau in den Kissen, Stuttgart: Klett-Cotta 1990, S. 396]
Andere sampeln das Ziehen der Wolken oder den Gesang der Augenwimpern. [Die Zeit, 19.08.2004, Nr. 35]
Die an den Rändern der Augenlider befindlichen Augenwimpern hindern das Eindringen von Staub und Insekten in das Auge. [Hauke, Hugo: Unterrichtsbuch für die freiwilligen Hilfskräfte der Deutschen Frauenvereine vom Roten Kreuz. Berlin: Mittler 1932, S. 32]
Ihre Augenwimpern sind zu dünnen schwarzen Beinchen getuscht, auf ihrer Jacke steht "Hamburg". [Die Zeit, 16.08.2004, Nr. 33]
Zitationshilfe
„Augenwimper“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Augenwimper>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Augenweide
Augenwasser
Augenverletzung
Augentrübung
Augentrug
Augenwink
Augenwinkel
Augenwischerei
Augenzahl
Augenzahn