Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Auripigment, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Auripigment(e)s · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Au-ri-pig-ment
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Geologie Rauschgelb

Verwendungsbeispiele für ›Auripigment‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die chemische Untersuchung des Wachses ergab, daß es mit Arsenblende (Auripigment) vermischt war; dieses Mineral aber hat die Eigenschaft, Wachs weich zu machen. [Die Zeit, 19.04.1956, Nr. 16]
Außerdem diente S. auch zur Bezeichnung von Auripigment und Massicot. [o. A.: Lexikon der Kunst – S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 41919]
Zitationshilfe
„Auripigment“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Auripigment>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aurikel
Aurignacien
Aureole
Aurea Mediocritas
Aura
Aurora
Aurorafalter
Aus
Ausarbeitung
Ausartung