Aurora

Grammatik Eigenname
Aussprache 
Wortbildung  mit ›Aurora‹ als Erstglied: Aurorafalter

Bedeutungsübersicht+

  1. römische Göttin der Morgenröte
    1. [bildlich] ...
    2. [bildlich] ...
eWDG

Bedeutung

römische Göttin der Morgenröte
bildlich
Beispiel:
dichterischUnd wie sie [die Sterne] sich entfernen, / Wenn sich Aurora rührt [Volkslied »Auf, auf zum fröhlichen Jagen«]
bildlich
Beispiel:
dichterischMajestätisch beleuchtet Aurora das All [ NestroyEisenbahnheiratenII 9]

Thesaurus

Synonymgruppe
Aurora · Aurora borealis · Nordlicht · Polarlicht

Typische Verbindungen zu ›Aurora‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aurora‹.

Verwendungsbeispiele für ›Aurora‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In dieser Welt gibt es für Aurora keinen Platz mehr.
Süddeutsche Zeitung, 02.03.1996
Aurora würde mit ihm zufrieden sein - die Gäste konnten kommen.
Tucholsky, Kurt: Bei Stadtzauberers. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1918]
Aber es heißt, daß sie nicht von ihm, sondern von seiner Schwester stammen, der "schönen Aurora".
Bauer, Hans: Tisch und Tafel in alten Zeiten, Leipzig: Koehler & Amelang 1967, S. 6
Das Interesse an Hoffmanns Musik wird der posthume Erfolg seiner Oper "Aurora" weiter beleben.
o. A. [Roe.]: Oper Aurora. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1993]
Ich arbeite auf einer Station als Wissenschaftlerin und beschäftige mich mit der Aurora.
Schrott, Raoul: Tristan da Cunha oder die Hälfte der Erde; Hanser Verlag 2003, S. 322
Zitationshilfe
„Aurora“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aurora>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Auripigment
aurikulär
Aurikel
Aurignacien
Aureole
Aurorafalter
Aus
aus allen Knopflöchern
aus allen Wolken fallen
aus aller Herren Länder