Ausbaugewerbe

WorttrennungAus-bau-ge-wer-be
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Gruppe derjenigen Handwerksbetriebe, die am Ausbau eines Gebäudes mitwirken

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bauhauptgewerbe Beschäftigte Betrieb betreffen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausbaugewerbe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Ausbaugewerbe sind im letzten Jahr fast 4000 Arbeitsplätze weggebrochen.
Bild, 30.11.2000
Im Ausbaugewerbe ging die Zahl der Betriebe mit einem zufrieden stellenden Geschäftsverlauf in den vergangenen zwölf Monaten von 71 auf 60 Prozent zurück.
Süddeutsche Zeitung, 07.11.2002
Einer Allgemeinverbindlichkeitserklärung der nun auch noch auf das Ausbaugewerbe ausgedehnten Sonderregelung werde der BDA auf keinen Fall zustimmen.
Süddeutsche Zeitung, 01.12.1995
Im Bauhauptgewerbe sind es 49 und im Ausbaugewerbe 27 Prozent.
Der Tagesspiegel, 16.03.1997
Beim Ausbaugewerbe stelle sich der Bereich Klimatechnik und Umweltschutz positiv dar.
Die Welt, 17.09.1999
Zitationshilfe
„Ausbaugewerbe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausbaugewerbe>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausbaugeschwindigkeit
Ausbaugebiet
ausbaufähig
ausbauen
Ausbauchung
Ausbaugewerk
Ausbaumaschine
Ausbauplan
Ausbaustufe
Ausbauwohnung