Ausbaustufe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ausbaustufe · Nominativ Plural: Ausbaustufen
WorttrennungAus-bau-stu-fe (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Baukosten Fertigstellung Flughafen Handelssystem Inbetriebnahme Kapazität Motor Quadratmeter Tonne Westfalenstadion dritt endgültig erst erweitern fertig fertigstellen geplant investieren jetzig kosten letzt maximal nah nächst verschieden viert vorgesehen vorsehen zweit zünden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausbaustufe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alles ist relativ: Zumindest in der ersten Ausbaustufe werden es nicht mehr als 30 neue Jobs sein.
Die Zeit, 20.07.2009, Nr. 29
März beginnt eine zweite Ausbaustufe, die zunächst nicht geplant war.
Der Tagesspiegel, 27.02.2002
In der nächsten Ausbaustufe soll das Gerät auch Gerüche ausgeben können.
C't, 2001, Nr. 7
Laut Plan soll die erste Ausbaustufe des Airports bis 2007 fertig sein.
Bild, 20.04.2001
In zwei weiteren Ausbaustufen soll die Kapazität auf jährlich 50000 Fahrzeuge erhöht werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1985]
Zitationshilfe
„Ausbaustufe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausbaustufe>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausbauplan
Ausbaumaschine
Ausbaugewerk
Ausbaugewerbe
Ausbaugeschwindigkeit
Ausbauwohnung
ausbauwürdig
ausbedingen
ausbehalten
ausbeinen