Ausbuchung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungAus-bu-chung (computergeneriert)
Wortzerlegungausbuchen-ung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bedingt war diese Entwicklung allerdings auch durch die Ausbuchung inaktiver Kunden.
Die Zeit, 12.11.2013 (online)
Das ist wenig, verglichen mit der sonst nahezu kompletten Ausbuchung zu dieser Zeit.
Die Welt, 23.04.2005
Voraussetzung wären das hundertprozentige Funktionieren und die Ausbuchung über 24 Stunden am Tag.
Die Zeit, 03.08.1990, Nr. 32
In dieser Nacht um 0.50 Uhr registrierte der Mobilfunk-Mast im nahen Hohenseeden die Ausbuchung des Gerätes.
Bild, 14.06.2005
Wie Enron haben auch Japans Banken eine lange Tradition der Ausbuchung ihrer Finanzprobleme in Schattenbilanzen.
Die Welt, 31.01.2002
Zitationshilfe
„Ausbuchung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausbuchung>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausbuchtung
ausbuchten
ausbuchstabieren
ausbuchen
ausbrüten
ausbuddeln
ausbügeln
ausbuhen
Ausbund
ausbündig