Ausdünnung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ausdünnung · Nominativ Plural: Ausdünnungen
Worttrennung Aus-dün-nung
Wortzerlegung ausdünnen-ung

Typische Verbindungen zu ›Ausdünnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausdünnung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ausdünnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber auch bei einer radikalen Ausdünnung des Netzes "wird es ernsthafte Diskussionen" geben.
Der Tagesspiegel, 20.01.2000
Gleichwohl ist die Ausdünnung der Schalter oder gar eine Reduzierung der Öffnungszeiten fragwürdig.
Die Zeit, 11.09.1987, Nr. 38
Davon fiel ein Teil der Ausdünnung im Rahmen der Sanierung zum Opfer.
Die Welt, 15.06.1999
Die Ausdünnung des Filialnetzes, in den letzten drei Jahren um immerhin 1500 von 48000 reduziert, trägt ihren Teil dazu bei.
C't, 1997, Nr. 15
Die Vergreisung und Ausdünnung der nordalpinen Wälder, in denen der Baumnachwuchs fehlt, läßt in Zukunft auch hier mehr Muren erwarten.
o. A. [cs]: Mure. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]
Zitationshilfe
„Ausdünnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausd%C3%BCnnung>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausdünner
ausdünnen
Ausdrusch
Ausdruckswort
Ausdrucksweise
ausdunsten
Ausdünstung
auseggen
auseinander
auseinander-