Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ausdünnung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ausdünnung · Nominativ Plural: Ausdünnungen
Worttrennung Aus-dün-nung
Wortzerlegung ausdünnen -ung

Typische Verbindungen zu ›Ausdünnung‹ (berechnet)

Angebot Apothekennetz Fahrplan Filialnetz Netz Ozonschicht Personal Poststellennetz Streckennetz Takt Zweigstellennetz führen geplant personell schleichend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausdünnung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ausdünnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gleichwohl ist die Ausdünnung der Schalter oder gar eine Reduzierung der Öffnungszeiten fragwürdig. [Die Zeit, 11.09.1987, Nr. 38]
Aber auch bei einer radikalen Ausdünnung des Netzes "wird es ernsthafte Diskussionen" geben. [Der Tagesspiegel, 20.01.2000]
Die Ausdünnung des Filialnetzes, in den letzten drei Jahren um immerhin 1500 von 48000 reduziert, trägt ihren Teil dazu bei. [C't, 1997, Nr. 15]
Was bei der Überarbeitung ebenfalls überrascht, ist die Ausdünnung der Motorenpalette. [Die Zeit, 12.12.2011, Nr. 50]
Die gegenwärtige Ausdünnung der Poststationen nehme inzwischen immer groteskere Formen an. [Süddeutsche Zeitung, 31.07.2000]
Zitationshilfe
„Ausdünnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausd%C3%BCnnung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausdünner
Ausdunstung
Ausdrusch
Ausdruckswort
Ausdrucksweise
Ausdünstung
Auseinanderbrechen
Auseinanderdriften
Auseinanderfaltung
Auseinandersetzung