Ausdrucksmöglichkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungAus-drucks-mög-lich-keit (computergeneriert)
WortzerlegungAusdruck1Möglichkeit
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

die Möglichkeit, etw. auszudrücken, zu gestalten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bandbreite Entfaltung Erweiterung Fülle Instrument Körper Palette Reichtum Repertoire Skala Spektrum Sprache Suche Vielfalt begrenzen differenziert einschränken erproben erschließen erschöpfen erweitern individuell künstlerisch literarisch musikalisch sprachlich stilistisch unbegrenzt verschieden vielfältig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausdrucksmöglichkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mittlerweile ist es für mich eine Sprache mit zwei Mal so viel Ausdrucksmöglichkeiten.
Der Tagesspiegel, 13.02.2001
Die Maler leben nicht mehr innerhalb einer Tradition, und so muss jeder von uns seine Ausdrucksmöglichkeiten neu erschaffen.
Die Zeit, 12.02.2001, Nr. 07
Daher ist es ratsam, zunächst vermittelt, versteckt, unter Ausnutzung symbolhafter Ausdrucksmöglichkeiten, zum Ziel zu kommen.
Werner, Reiner: Das verhaltensgestörte Kind, Berlin: Dt. Verl. d. Wiss. 1973 [1967], S. 204
Auf seine gesanglichen Fähigkeiten und Ausdrucksmöglichkeiten wurden die Opern zurechtgestutzt.
Fath, Rolf: Wörterbuch - G. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 6798
Dieser brachte den Kupferstich zur höchsten Entfaltung seiner Ausdrucksmöglichkeiten überhaupt.
o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 18732
Zitationshilfe
„Ausdrucksmöglichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausdrucksmöglichkeit>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausdrucksmittel
Ausdruckslosigkeit
ausdruckslos
ausdrucksleer
Ausdruckslaut
Ausdruckspsychologe
Ausdruckspsychologie
ausdruckspsychologisch
Ausdrucksreichtum
ausdrucksschwach