Ausführung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ausführung · Nominativ Plural: Ausführungen
Aussprache 
Worttrennung Aus-füh-rung
Wortzerlegung ausführen -ung
Wortbildung  mit ›Ausführung‹ als Erstglied: Ausführungsbefehl · Ausführungsbestimmung · Ausführungsgesetz · Ausführungszeichnung · ausführungsreif
 ·  mit ›Ausführung‹ als Letztglied: Bauausführung · Exportausführung · Gebrauchsausführung · Luxusausführung · Nullachtfünfzehn-Ausführung · Qualitätsausführung · Schlussausführung · Sonderausführung
eWDG

Bedeutungen

1.
Verwirklichung
Grammatik: meist im Singular
Beispiele:
die Ausführung des Planes, Projektes, Vorhabens scheiterte
nur mit Mühe konnte man ihn von der Ausführung seines Entschlusses abhalten
einem Vorsatz rasch die Ausführung folgen lassen
die Ausführung eines Gedankens aufschieben, aufgeben, verhindern
an die Ausführung eines Vorschlages gehen, sich an die Ausführung wagen
bei der Ausführung helfen
papierdeutschetw. kommt zur Ausführung
papierdeutschetw. zur Ausführung bringen
die korrekte, genaue Ausführung (= Befolgung) des Befehls, der Bestimmung überwachen
die Ausführung (= Erledigung) von Schreibarbeiten, Klempnerarbeiten, Schlosserarbeiten wird von jmdm. übernommen
die rechtzeitige Ausführung einer Bestellung
2.
Herstellungsart
Beispiele:
einen Artikel in verschiedenen Ausführungen anbieten, vorrätig haben
ein Auto in moderner, eleganter Ausführung herstellen
einen Kühlschrank in bester Ausführung (= Qualität) kaufen
3.
Ausarbeitung, Gestaltung im Einzelnen
Grammatik: meist im Singular
Beispiele:
die Ausführung des Themas, Planes, der Zeichnung ist gut gelungen
der Künstler ging an die feinere Ausführung seiner Skizzen
in der Ausführung ist der Roman zu breit
Der Entwurf eines neuen Werkes … lag auf dem Papier, und nun ging es an die Ausführung [ MörikeNolten2,242]
4.
Darlegung
Grammatik: meist im Plural
Beispiele:
die Ausführungen des Redners stießen auf großes Interesse
der Redner bot interessante, spannende, gelehrte, überzeugende, temperamentvolle, breite, lange, knappe Ausführungen zu dem genannten Thema
seine einleitenden Ausführungen erregten Widerspruch, verloren sich in Einzelheiten, fanden starken Beifall
das Publikum folgte gespannt den Ausführungen des Vorsitzenden
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

führen · Führer · Führung · aufführen · Aufführung · ausführen · Ausführung · ausführlich · verführen · Verführer · verführerisch
führen Vb. ‘leiten, geleiten, lenken, steuern’, ahd. fuoren ‘tragen, fahren, herbeibringen’ (8. Jh.), mhd. vüeren ‘in Bewegung setzen, treiben, fortschaffen, leiten, bringen, ausführen, besitzen’, asächs. fōrian, mnd. vȫren, mnl. nl. voeren, aengl. fēran, anord. fœra, schwed. föra sind Kausativa zu dem unter fahren (s. d.) behandelten Verb und bedeuten eigentlich ‘veranlassen, daß sich etw. bewegt’. Führer m. ‘Lenker, Leiter’, mhd. vüerer; vgl. ahd. fuorāri ‘Lastträger’ (8. Jh.). Führung f. ‘Lenkung, Leitung’ (15. Jh.). aufführen Vb. ‘errichten, nennen, spielen, darstellen’, mhd. ūfvüeren; eigentlich ‘in die Höhe führen’ (ein Bauwerk), dann (17. Jh.) ‘feierlich vorführen’ (in einem festlichen Zuge); daher auch ‘auf der Bühne auftreten lassen’ und allgemein ‘ein Stück, eine Oper spielen, darstellen’ (18. Jh.); sich aufführen ‘in einer bestimmten Weise auftreten, sich benehmen’ (17. Jh.). Aufführung f. ‘Betragen, Theatervorführung’ (18. Jh.). ausführen Vb. ‘exportieren, fertigstellen’, ahd. ūʒfuoren ‘vertreiben, hervorheben, heraustragen’ (10. Jh.), mhd. ūʒvüeren ‘mit sich führen, entführen, fertigstellen’. Ausführung f. ‘Herstellung, Darlegung’ (15. Jh.). ausführlich Adj. ‘umfassend, vollständig’ (15. Jh.). verführen Vb. ‘verlocken, verleiten’, auch (seit 18. Jh.) ‘sittlich fehlleiten’; älter ‘an einen anderen bzw. falschen Ort bringen’, vgl. ahd. firfuoren ‘hinübertragen, fortgehen, übergehen’ (9. Jh.), mhd. vervüeren ‘vollführen, weg-, entführen, ächten, irreführen’. Verführer m. ‘wer vom rechten Wege abführt’ (um 1500). verführerisch Adj. ‘vom rechten Wege ablenkend’ (17. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausführung · Exekution · Vollstreckung · Vollziehung
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Ausführung · Ausgabe · Revision · Variante · Version
Computer
Synonymgruppe
Abarbeitung · Ablauf · Ausführung · Verarbeitung  ●  Execution  fachspr.
Synonymgruppe
Ausarbeitung · Ausführung · Bericht · Darlegung · Denkschrift · Exposee · Exposé
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Ausführung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausführung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ausführung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An ihn habe ich bei meinen Ausführungen in erster Linie gedacht. [Behrmann, Hermann: Das Inserat, Wien: Barth 1928, S. 376]
Auch auf die richtige Ausführung des Schnittes ist zu achten. [o. A. [J. Sch.]: Winterschnitt der Rebe. In: Praktischer Wegweiser, 22.10.1925, S. 628]
Insgesamt tragen die Ausführungen den Charakter einer Überzeugungsrede mit wenigen Informationen, affektive Momente überwiegen. [Barthel, Henner (Hg.), Politische Reden in der DDR, St. Ingbert: Röhrig 1998, S. 115]
Die Legislative hat andererseits das Recht, die Ausführung der Gesetze nachzuprüfen. [Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 215]
Dass das nicht immer die ideale Wahl ist und wie man die damit entstehenden Probleme löst, zeigen die folgenden Ausführungen. [C't, 2001, Nr. 17]
Zitationshilfe
„Ausführung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausf%C3%BChrung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausführlichkeit
Ausführer
Ausführende
Ausführbarkeit
Ausfärbung
Ausführungsbefehl
Ausführungsbestimmung
Ausführungsgesetz
Ausführungsorgan
Ausführungsplanung