Ausflugscafé, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungAus-flugs-ca-fé (computergeneriert)
WortzerlegungAusflugCafé
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Café, das besonders von Ausflüglern besucht wird

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei fristete das frühere Ausflugscafé nach einem Brand bald 60 Jahre sein Dasein als Ruine.
Die Welt, 12.11.2005
Jetzt kann er sein Ausflugscafé am Nebenarm der Spree dichtmachen.
Bild, 28.09.1999
Für Familien, die am Vatertag nicht ins Ausflugscafé fahren wollen, gibt es Kaffee und Kuchen.
Süddeutsche Zeitung, 31.05.2000
Im Nahbereich sind dennoch die Straßen in sämtliche Richtungen ebenso überfüllt wie alle Biergärten, Bergbahnen, Ausflugscafés und Seeufer.
Süddeutsche Zeitung, 27.03.2002
Zitationshilfe
„Ausflugscafé“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausflugscafé>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausflügler
Ausflug
Ausflucht
Ausflockung
ausflocken
Ausflugschneise
Ausflugsdampfer
Ausflugsfahrt
Ausflugslokal
Ausflugsort