Ausgabenbudget, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Nebenform Ausgabebudget · Substantiv (Neutrum)
WorttrennungAus-ga-ben-bud-get ● Aus-ga-be-bud-get
WortzerlegungAusgabeBudget
eWDG, 1967

Bedeutung

Synonym zu Ausgabeetat

Typische Verbindungen
computergeneriert

Krankenkasse

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausgabenbudget‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die vierte Abstimmung über das Ausgabenbudget ergab 293 für den Antrag der Regierung und 293 dagegen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1950]
Die Industrie befürchtet Einbußen als Folge von Ausgabenbudgets im öffentlichen Gesundheitswesen.
Süddeutsche Zeitung, 19.11.1999
Das drohe das Ausgabenbudget für Medikamente zu sprengen und ihr Reformvorhaben zu gefährden.
Die Welt, 02.06.1999
Mit der bisherigen Rumpfreform für die Gesundheitssicherung, vor allem mit der administrativen Begrenzung des Ausgabenbudgets, ist das Ziel angemessener Versorgung bei stabilen Beiträgen nicht erreichbar.
Die Welt, 18.05.2000
Dabei spielen Versicherungen im Ausgabenbudget der Haushalte mindestens eine ebenso große Rolle wie der Kauf eines Autos oder die Aufnahme einer Hypothek fürs eigene Haus.
Die Zeit, 17.06.1983, Nr. 25
Zitationshilfe
„Ausgabenbudget“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausgabenbudget>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausgabenbuch
Ausgabenbremse
Ausgabenbeleg
Ausgabenbegrenzung
ausgabeln
Ausgabendisziplin
Ausgabenetat
Ausgabenflut
Ausgabenkürzung
Ausgabenpolitik