Ausgabenseite, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ausgabenseite · Nominativ Plural: Ausgabenseiten
Worttrennung Aus-ga-ben-sei-te

Typische Verbindungen zu ›Ausgabenseite‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausgabenseite‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ausgabenseite‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er sehe jedoch derzeit "keinen Willen", auf der Ausgabenseite zu sparen.
Die Zeit, 05.04.2010, Nr. 14
Zunächst lassen Einsparungen bei der Ausgabenseite noch zu wünschen übrig.
Der Tagesspiegel, 19.06.2000
Er ist dann nicht genötigt, auf der Ausgabenseite zu reagieren, um das Loch nicht zu groß werden zu lassen.
Süddeutsche Zeitung, 18.02.1999
Die damit verbundenen Entlastungen auf der Ausgabenseite hätten erst in vielen Jahren wirksam werden können.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1996]
Das Budget ist aber jetzt schon auf der Ausgabenseite um 3 Milliarden zu hoch.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 12.03.1924
Zitationshilfe
„Ausgabenseite“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausgabenseite>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausgabenprogramm
Ausgabenposten
Ausgabenpolitik
Ausgabenplan
Ausgabenkürzung
Ausgabensteigerung
Ausgabenstelle
Ausgabenüberschuss
Ausgabenwachstum
ausgabenwirksam