Ausgabetermin, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungAus-ga-be-ter-min (computergeneriert)
WortzerlegungAusgabeTermin
eWDG, 1967

Bedeutung

Termin, an dem etw. ausgegeben wird
Beispiel:
der Ausgabetermin wird in der Presse bekanntgegeben

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei Siebel heißt es, in den vergangenen drei Jahren habe es 15 Ausgabetermine für Aktienoptionen gegeben.
Süddeutsche Zeitung, 02.04.2004
Am 14. September öffnet ein Sonderpostamt im Hause zum Ausgabetermin der Marke den Schalter.
Die Welt, 12.08.2000
Die Emissionäre hatten nämlich im Frühjahr den Ausgabetermin um Monate vorverlegt – "wegen der günstigen Börsenstimmung".
Süddeutsche Zeitung, 21.07.1997
Zitationshilfe
„Ausgabetermin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausgabetermin>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausgabestelle
Ausgabeschalter
Ausgabepreis
ausgabenwirksam
Ausgabenwachstum
Ausgabewert
ausgähnen
Ausgang
ausgangs
Ausgangsbasis