Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Ausgangsort, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Aus-gangs-ort
Wortzerlegung Ausgang Ort1
eWDG

Bedeutung

Synonym zu Ausgangspunkt

Typische Verbindungen zu ›Ausgangsort‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausgangsort‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ausgangsort‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich bringt uns der Bus zurück nach Ruka, dem Ausgangsort unserer Wanderung. [Die Zeit, 04.10.2010, Nr. 40]
Durch einen Zufall gerät er also an seinen Ausgangsort zurück. [Die Zeit, 21.09.1950, Nr. 38]
Nach einem letzten Anstieg erreicht man bergab wandernd den Ausgangsort. [Süddeutsche Zeitung, 09.07.2004]
Denn Pisa ist auch ein idealer Ausgangsort für Entdeckungstouren in die Region. [Bild, 28.05.2001]
Nun kehrt diese krude antiwestliche Ideologie in militanter Form an ihren Ausgangsort zurück. [Der Tagesspiegel, 02.06.2004]
Zitationshilfe
„Ausgangsort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausgangsort>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausgangsniveau
Ausgangsmaterial
Ausgangslage
Ausgangshypothese
Ausgangsgröße
Ausgangsposition
Ausgangsproblem
Ausgangsprodukt
Ausgangspunkt
Ausgangsschrift