Ausgangspunkt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungAus-gangs-punkt (computergeneriert)
WortzerlegungAusgangPunkt
eWDG, 1967

Bedeutung

Punkt, von dem etw. ausgeht
Beispiele:
L war der Ausgangspunkt seiner Reise
ein bestimmtes Gebiet als Ausgangspunkt für die Verbreitung eines Volksstammes annehmen
der Lehrer, der/die Vortragende kehrt am Schluss kurz zum Ausgangspunkt seiner Ausführungen zurück
eine bestimmte Ansicht, Vorstellung zum Ausgangspunkt seiner Überlegungen machen
der Diskussionsredner nahm die statistischen Angaben des Referenten zum Ausgangspunkt seiner Kritik
daß sich eine Menge von Ausgangspunkten zu einem guten Tischgespräche darboten [Th. MannBuddenbrooks1,294]

Thesaurus

Synonymgruppe
Ansatzpunkt · Ausgangspunkt
Synonymgruppe
Ausgangspunkt · ↗Start · ↗Startpunkt  ●  ↗Keimzelle  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Ausgangspunkt · ↗Bezugspunkt · Koordinatenursprung · ↗Null · ↗Nullpunkt · ↗Referenzpunkt
Synonymgruppe
Ausgangsebene · Ausgangspunkt · ↗Basis · ↗Grundlage  ●  ↗Grundstein  fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
Ausgangspunkt · ↗Ursprungsort  ●  ↗Wiege  geh., fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Analyse Ausflug Bergtour Betrachtung Endpunkt Endstation Entdeckungsreise Erkundung Erörterung Exkursion Expedition Hausse Radtour Recherche Reflexion Reise Rundgang Tagestour Tour Wanderung angelangen anlangen bilden dienen ideal markieren methodisch zurückfinden zurückkehren Überlegung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausgangspunkt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Höchst selten nur lässt Schneider seine biografischen Ausgangspunkte direkt anklingen.
Die Welt, 17.05.2003
Am nächsten Morgen nehmen wir nochmal den selben Ausgangspunkt, aber einen anderen Weg.
Der Tagesspiegel, 26.07.1997
Diese Reform von 1816 hätte, wenngleich sie sehr begrenzt war, dennoch zum Ausgangspunkt für eine weitere Entwicklung werden können.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 1879
Sie findet, einmal an einen Ausgangspunkt gestellt, alle Richtungen offen.
Hartmann, Nicolai: Der Aufbau der realen Welt, Berlin: de Gruyter 1940, S. 967
Aber sicherlich ist hier ein fester Ausgangspunkt für die Forschung geschaffen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1929, S. 666
Zitationshilfe
„Ausgangspunkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausgangspunkt>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausgangsprodukt
Ausgangsproblem
Ausgangsposition
Ausgangsort
Ausgangsniveau
Ausgangsschrift
Ausgangssignal
Ausgangssituation
Ausgangsspannung
Ausgangssperre