Ausgehanzug, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungAus-geh-an-zug
WortzerlegungausgehenAnzug
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Anzug, der für den Ausgang u. den Urlaub bestimmt ist

Typische Verbindungen
computergeneriert

grau

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausgehanzug‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Währenddessen hängen sich die zwei Ausgehanzüge während der fünfzehn Monate staubig.
Die Zeit, 11.02.1980, Nr. 06
Wahrscheinlich hat er auch die Anordnung auf dem Mannschaftsfoto bestimmt und die Farbe der Ausgehanzüge.
Die Zeit, 27.12.2010 (online)
Erinnerung, so etwas wie die Warmhaltepackung fürs Herz, längst verschüttete Wirklichkeiten im Ausgehanzug.
Die Welt, 28.06.1999
Vom Ausgehanzug bis hin zu den Badelatschen hat "Dette" den Profis alles aufgelistet.
Bild, 16.07.2002
Aber nur Michael Ballack, schon im feinen Ausgehanzug, warf ungläubig einen Blick auf die Schlachtenbummler in der Kurve.
Der Tagesspiegel, 01.05.2000
Zitationshilfe
„Ausgehanzug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausgehanzug>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausgeglichenheit
ausgeglichen
ausgefuchst
ausgefallen
ausgefahren
ausgehbereit
ausgehen
ausgehend
Ausgeher
Ausgeherlaubnis