Ausgewogenheit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ausgewogenheit · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungAus-ge-wo-gen-heit (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

Ausgeglichenheit
Beispiele:
eine glückliche, vollkommene Ausgewogenheit
ein Höchstmaß an Ausgewogenheit erreichen
es fehlte dem Orchester an klanglicher Ausgewogenheit
eine gewisse Ausgewogenheit ging von ihr aus

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausgewogenheit · ↗Balance · ↗Gleichgewicht  ●  ↗Equilibrium  fachspr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Ausbalanciertheit · ↗Ausgeglichenheit · Ausgewogenheit · ↗Harmonie · inneres Gleichgewicht  ●  ↗(innere) Balance  franz.
Assoziationen
Synonymgruppe
Ausgewogenheit · ↗Ebenmaß · ↗Eurhythmie · ↗Harmonie · Wohlproportioniertheit · rechtes Verhältnis

Typische Verbindungen
computergeneriert

Augenmaß Bemühen Fairness Gegenseitigkeit Gesamtpaket Gesamtprogramm Harmonie Meinungsvielfalt Mietrecht Mindestmaß Mäßigung Nahostpolitik Objektivität Proportion Proporz Sachlichkeit Sparpaket Symmetrie Unparteilichkeit Vollständigkeit achten geographisch klanglich kompositionell konfessionell parteipolitisch proportional regional sozial Überparteilichkeit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausgewogenheit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser Mangel an Ausgewogenheit ist alles, was man dem Autor vorwerfen kann.
Süddeutsche Zeitung, 01.12.2003
In dem kritischen Teil hätte man mehr Ausgewogenheit erwarten können.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1997]
Ähnlich leicht läßt sich S. mit Ausgewogenheit und Stabilität herstellen.
o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 34509
Wie schnell würden wir dann unser Proporzsystem mit seiner zwanghaften Ausgewogenheit als ebenso lächerlich wie unwürdig empfinden.
Loriot [d.i. Vicco von Bülow]: Sehr verehrte Damen und Herren ..., Zürich: Diogenes 1993, S. 126
Wie kann man diese mit der raffiniertesten Delikatesse aufgetragenen Farben, diese Ausgewogenheit in der Komposition aus der Hand geben wollen.
Neue deutsche Literatur, 1953, Nr. 2, Bd. 1
Zitationshilfe
„Ausgewogenheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausgewogenheit>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausgewogen
Ausgewiesene
ausgewiesen
ausgewechselt
ausgewaschen
ausgewöhnen
ausgezeichnet
ausgiebig
Ausgiebigkeit
ausgießen