Ausgleichsbank, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ausgleichsbank · Nominativ Plural: Ausgleichsbanken
Aussprache
WorttrennungAus-gleichs-bank
WortzerlegungAusgleichBank2

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beratungsagentur Bürgschaftsprogramm Darlehen Entwicklungsgesellschaft Existenzgründungsprogramm Fusion Förderbank Fördermittel Förderprogramm Generalbevollmächtigter Gründerzentrum Handelstag Handwerkskammer Investitionsbank Kredit Startgeld Studie Tochter Tochtergesellschaft Umfrage Verschmelzung Verwaltungsrat Vorstand Vorstandsmitglied Vorstandssprecher Zusammenlegung Zusammenschluß bundeseigen deutsch Übernahme

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausgleichsbank‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das laufende Jahr steht im Zeichen der Übernahme der Deutschen Ausgleichsbank (DtA).
Süddeutsche Zeitung, 30.01.2003
Das soll sich ändern, geht es nach der Deutschen Ausgleichsbank (DtA).
Der Tagesspiegel, 21.09.2001
Meist hapert es am Geld, stellte die Deutsche Ausgleichsbank fest.
Die Zeit, 02.06.1999, Nr. 22
Die Deutsche Ausgleichsbank ist mit einem Stand vertreten und nimmt Föderanträge an.
Bild, 27.01.2001
Nach Aufforderung durch die Deutsche Ausgleichsbank sind die Raten für jeweils drei aufeinanderfolgende Monate in einer Summe zu entrichten.
o. A.: Bundesgesetz über individuelle Förderung der Ausbildung (Bundesausbildungsförderungsgesetz - BAföG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„Ausgleichsbank“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausgleichsbank>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausgleichsanspruch
Ausgleichsamt
Ausgleichsabgabe
Ausgleichrennen
Ausgleichgetriebe
Ausgleichsbecken
Ausgleichsbehälter
Ausgleichschicht
Ausgleichsfläche
Ausgleichsfonds