Ausgleichsleistung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ausgleichsleistung · Nominativ Plural: Ausgleichsleistungen
Aussprache
WorttrennungAus-gleichs-leis-tung (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausgleichsleistung · ↗Ausgleichszahlung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anspruch Antrag Entschädigung Gewährung Höhe Regelung dämpfen erbringen etwaig finanziell gewähren sozial staatlich vorgesehen vorsehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausgleichsleistung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Über etwaige staatliche Ausgleichsleistungen könne das gesamtdeutsche Parlament abschließend entscheiden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1990]
Aufträge öffentlicher deutscher Stellen über ziviles Material sollen nur in sehr begrenztem Umfang als Ausgleichsleistungen anerkannt werden.
Die Zeit, 03.03.1969, Nr. 09
Denn bis 1993 hat man unter dem Begriff Ausgleichsleistung auch die Naturalrestitution verstanden.
Die Welt, 30.10.2000
Für die Bemessung von Geldbeiträgen und Ausgleichsleistungen sind die Wertverhältnisse im Zeitpunkt des Umlegungsbeschlusses maßgebend.
o. A.: Baugesetzbuch (BauGB). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Darum kennt das Bundesbuch für Viehdiebstahl höhere Ausgleichsleistungen als für anderen Diebstahl und beim Verwahrungsvertrag strengere Haftung für Vieh als für andere Vermögenswerte.
Locher, G. W.: Eigentum. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 7341
Zitationshilfe
„Ausgleichsleistung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausgleichsleistung>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausgleichsküste
Ausgleichsklasse
Ausgleichsgymnastik
Ausgleichsgewicht
Ausgleichsgetriebe
Ausgleichsmaßnahme
Ausgleichsport
Ausgleichsquittung
Ausgleichsrennen
Ausgleichsrente