Ausgrenzung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ausgrenzung · Nominativ Plural: Ausgrenzungen
Aussprache 
Worttrennung Aus-gren-zung
Wortzerlegung ausgrenzen-ung
Wortbildung  mit ›Ausgrenzung‹ als Erstglied: ↗Ausgrenzungsversuch
Wahrig und ZDL

Bedeutungen

1.
das Ausschließen, Herausnehmen von etw. aus einem größeren Ganzen; das Ausgegrenztwerden, Ausgeschlossensein von etw.
Beispiele:
Es gibt […] [für Hunde in Wien] keinen Wildwuchs, kaum einen naturbelassenen Streifen Grün. Stattdessen gibt es Blumenrabatte, geometrisch choreografierte Tulpentruppen, Zäune, Einfriedungen, Abgrenzungen, Ausgrenzungen, Ordnung und System. [Der Standard, 29.08.2008]
Orte wie Lübeck und Scharbeutz zeigen, dass mit der Ausgrenzung der Autos die [Stadt-]Zentren sterben. [Bild, 16.05.2001]
Von einer rechtswidrigen Ausgrenzung medizinisch notwendiger Leistungen könne keine Rede sein. [Süddeutsche Zeitung, 17.12.1999]
Ein anderes Modell, über das zur Zeit hinter den Kulissen heftig spekuliert wird, sieht die Zusammenlegung der Gebiete Wissenschaft und Schule – unter Ausgrenzung der Forschung – vor. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.10.1999]
[…] das magere Angebot, die Ausgrenzung einheimischer Produkte und vor allem mancher Preiswucher [löste den öffentlichen Protest aus]. [Berliner Zeitung, 12.07.1990]
2.
das Ausschließen, Hinausdrängen von jmdm. aus einer Gemeinschaft; das Isoliertwerden, Ausgeschlossensein von jmdm.
Synonym zu Diskriminierung
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die soziale, gesellschaftliche, politische, ethnische Ausgrenzung; eine systematische, zunehmende Ausgrenzung
als Akkusativobjekt: die Ausgrenzung beenden, verhindern, bekämpfen
in Präpositionalgruppe/-objekt: zu einer Ausgrenzung führen; vor einer Ausgrenzung warnen
hat Präpositionalgruppe/-objekt: die Ausgrenzung von Menschen, Frauen, Ausländern, Minderheiten
Beispiele:
Wenn jemand meint, ich werde niemals dazugehören, weil ich anders aussehe, weil meine Vorfahren nicht deutsch sind, dann kann ich von Ausgrenzung sprechen. [Die Welt, 28.02.2019]
Minutiös erzählt Simenon vor dem Hintergrund eines Mordes, wie es in einem nordfranzösischen Ort zu Ausgrenzung, Hass und schließlich Gewalt gegen Fremde kommt. [Süddeutsche Zeitung, 27.11.2018]
Die 10.000 Münchner sind am Samstag nicht nur für bezahlbaren Wohnraum auf die Straße gegangen, sondern auch gegen soziale Ausgrenzung. [Süddeutsche Zeitung, 17.09.2018]
Das Ideal[…] seien Parties »ohne sexistische, homophobe, rassistische oder andere Ausgrenzungen«. [Spiegel, 19.10.2016 (online)]
Kölns Oberbürgermeister […] rief […] dazu auf, ein »deutliches Zeichen gegen Ausländerfeindlichkeit und Ausgrenzung« zu setzen. [Die Zeit, 05.01.2015, Nr. 1]
Er hört Geschichten, die von Angriffen und Ausgrenzung handeln, von Mobbing und Diskriminierung. [Die Zeit, 01.12.2010, Nr. 48]
Globale wirtschaftliche Orientierung und lokale soziale Ausgrenzungen stehen in Frankfurt unverbunden nebeneinander. [Frankfurter Rundschau, 21.01.1999]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausgrenzung · ↗Aussonderung · ↗Desintegration  ●  ↗Exklusion  fachspr.
Antonyme
Synonymgruppe
Ausgrenzung · ↗Ausschluss · ↗Bann · ↗Bannfluch · ↗Untersagung · ↗Verbannung · ↗Verbot · ↗Verdammung · ↗Verfemung · ↗Ächtung  ●  ↗Bannstrahl  fig.
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Briand-Kellogg-Pakt · Kellogg-Briand-Pakt · Kellogg-Pakt · Pariser Vertrag
  • Scherbengericht  ●  Ostrakismos  griechisch · ↗Ostrazismus  lat., griechisch

Typische Verbindungen zu ›Ausgrenzung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausgrenzung‹.

Zitationshilfe
„Ausgrenzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausgrenzung>, abgerufen am 20.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausgrenzen
ausgreifen
ausgrätschen
ausgräten
ausgrasen
Ausgrenzungsversuch
Ausgriff
ausgrübeln
ausgründen
Ausgründung