Aushorchung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAus-hor-chung (computergeneriert)
Wortzerlegungaushorchen-ung

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei solchen sogenannten Sprechabenden wurde niemals ein derartiger Auftrag zur Bekämpfung oder Aushorchung oder Bespitzelung politischer Gegner an Block- oder Zellenleiter erteilt.
o. A.: Einhunderteinundneunzigster Tag. Mittwoch, 31. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 26515
Zitationshilfe
„Aushorchung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aushorchung>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aushorcher
aushorchen
Ausholzung
ausholzen
Ausholung
aushorsten
aushosen
Aushub
aushülsen
aushungern