Auskunftsperson, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Auskunftsperson · Nominativ Plural: Auskunftspersonen
WorttrennungAus-kunfts-per-son
WortzerlegungAuskunftPerson
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2019

Bedeutungen

1.
Person (Lesart 1), die (bei einer Umfrage, einer Befragung o. Ä.) Auskünfte über bestimmte Sachverhalte gibt;
Zeuge, Zeugin Quelle: DWDS, 2019
Beispiele:
Am späteren Freitagnachmittag hat sich […] ein Vorfall ereignet, bei dem ein Mann gestorben ist und zwei Frauen schwer verletzt wurden.[…] Die einzigen zwei Auskunftspersonen, die wüssten, was passiert sei, könnten wegen ihrer schweren Verletzungen nicht befragt werden, sagte Jost. [Neue Zürcher Zeitung, 30.12.2017]
Dieser Frau, die am Mittwoch vor Gericht als Auskunftsperson befragt worden ist, glauben die beiden Verteidiger[…] rein gar nichts. [Neue Zürcher Zeitung, 31.03.2017]
Ob der jetzige SPÖ-Klubchef Andreas Schieder im Hypo-U-Ausschuss erscheinen soll, dazu meinte Bures, die Ladung von Auskunftspersonen beschließen die Abgeordneten. [Der Standard, 07.09.2014]
»Es wurden und werden Befragungen von Zeugen und Auskunftspersonen aus dem Umfeld des Tatorts und der mutmaßlichen Täterin durchgeführt«, sagte der Sprecher. [Der Standard, 14.06.2011]
Weitgehend abgeschlossen ist bereits die erste Phase der Untersuchung [des Flugzeugunglücks]. Die Akten von Flugzeug, fliegendem und technischem Personal sind sichergestellt, die Tonbänder und Radaraufzeichnungen der Flugverkehrsleitstellen beschlagnahmt, Listen mit möglichen Auskunftspersonen erstellt. [Die Zeit, 10.09.1998, Nr. 38]
Während für den Hamburger Intimsphärenforscher bislang 19jährige Studenten die jüngsten Auskunftspersonen waren, hat der Leipziger Kinderarzt Heinrich Brückner schon 13jährige befragt […]. [Der Spiegel, 15.12.1969, Nr. 51]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine geladene, anonyme, prominente Auskunftsperson
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Ladung, Befragung, Anhörung von Auskunftspersonen; jmdn. als Auskunftsperson laden
2.
Person, die befähigt ist, bestimmte Auskünfte zu erteilen; Person, deren Sachkenntnis auf einem bestimmten Gebiet sie zur Expertin macht und die entsprechende Informationen gibtQuelle: DWDS, 2019
Beispiele:
Für Informationen rund ums Thema Viren und virale Erkrankungen bleibe der Hausarzt die zentrale Auskunftsperson. [Neue Zürcher Zeitung, 13.11.2016]
[…] Keller-Messahlis Sprachkenntnisse sind […] von zentraler Bedeutung: Neben Deutsch, Englisch und Arabisch spricht sie perfekt Französisch. Dies macht sie auch in der Romandie zu einer gefragten Auskunftsperson in Sachen Islam und Extremismus. [Neue Zürcher Zeitung, 03.01.2017]
Scharen von Berichterstattern wollen wissen, ob die rätselhafte Pegida-Bewegung das Klima in der Stadt verändere. Internationale Medien von der BBC über die »Washington Post« bis zum schwedischen Fernsehen stehen bei den einschlägigen Auskunftspersonen Schlange. [Welt am Sonntag, 18.01.2015, Nr. 3]
[Bundespräsident] Klestil war in dieser Zeit eine wichtige Auskunftsperson für den Journalisten[…]. [Der Standard, 13.11.2014]
Sie [die chinesischen Gastgeber] erfüllen auch fast jeden Wunsch nach einer Besichtigung oder Kontakt zu einer Auskunftsperson: Fabriken, Schulen, Volkskommunen werden dem ausländischen Besucher geöffnet. [Der Spiegel, 18.03.1974, Nr. 12]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aussage Sachverständiger V-Leute V-Mann Verfassungsschutz anonym benannt benennen geladen laden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Auskunftsperson‹.

Zitationshilfe
„Auskunftsperson“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Auskunftsperson>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Auskunftsmittel
Auskunftserteilung
Auskunftsdienst
Auskunftsbüro
Auskunftsbeamte
Auskunftspflicht
auskunftspflichtig
Auskunftsrecht
Auskunftsschalter
Auskunftsstelle