Ausländerin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAus-län-de-rin (computergeneriert)
WortzerlegungAusländer-in

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufenthaltserlaubnis Ausländer Bundesliga Eheschließung Einschleusen Heirat Integration Premierministerin Prostituierte Prostitution Wahlrecht abschieben beschimpfen einzig feindlich fühlen heiraten illegal jung lebend lästig minderjährig unerwünscht verheiraten verpflichten zusammenleben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausländerin‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da war ich allerdings die einzige Ausländerin, deswegen ist das nicht so aufgefallen.
Der Spiegel, 20.06.1994
Ihrer Erfahrung nach ist es für eine Ausländerin nicht schwerer als für Deutsche, eine Stelle zu finden.
Süddeutsche Zeitung, 09.03.1994
Dazu schlossen die Herren auf ihren diplomatischen Posten Ehen mit Ausländerinnen.
Keyserling, Eduard von: Beate und Mareile, Berlin: Fischer [1903], S. 6
Ich bin nicht mehr die alleinige Ausländerin, man kann jetzt reden und wird verstanden.
Bild, 24.08.2001
Im Hause einer Ausländerin stieß eine deutsche Dame versehentlich ein gefülltes Rotweinglas um.
Meißner, Hans-Otto: Man benimmt sich wieder, Giessen: Brühl 1950, S. 187
Zitationshilfe
„Ausländerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausländerin>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausländerhetze
Ausländerhaß
Ausländergruppe
Ausländergesetz
ausländerfreundlich
Ausländerintegration
Ausländerkind
Ausländerkolonie
Ausländerkonto
Ausländerkriminalität