Ausländerkonto, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ausländerkontos · Nominativ Plural: Ausländerkonten
WorttrennungAus-län-der-kon-to
WortzerlegungAusländerKonto
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Konto bei einem deutschen Geldinstitut für Personen mit ständigem Wohnsitz bzw. Sitz im Ausland

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Portier bringt sie zum stellvertretenden Leiter der Abteilung für Ausländerkonten.
Die Zeit, 07.06.1968, Nr. 23
Doch Dax hat seine Karriere schon vor 38 Jahren bei Siemens in Berlin begonnen, kann also kaum auf „Ausländerkonto“ verbucht werden.
Die Zeit, 10.09.1971, Nr. 37
Die Privatbanken wurden angewiesen, den Zufluß von belgischen und luxemburgischen Francs aus dem Ausland, die auf Ausländerkonten angelegt werden sollen, zu beschränken.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1972]
Zitationshilfe
„Ausländerkonto“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausländerkonto>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausländerkolonie
Ausländerkind
Ausländerintegration
Ausländerin
Ausländerhetze
Ausländerkriminalität
Ausländerpolitik
ausländerpolitisch
Ausländerrat
Ausländerrecht