Ausmaß, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ausmaßes · Nominativ Plural: Ausmaße
Aussprache
WorttrennungAus-maß (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Ausmaß‹ als Letztglied: ↗Flächenausmaß · ↗Gesamtausmaß · ↗Höchstausmaß · ↗Jahresausmaß · ↗Mindestausmaß · ↗Riesenausmaß · ↗Steuerausmaß · ↗Strafausmaß · ↗Urlaubsausmaß
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
meist im Plural
Ausdehnung, Abmessungen
Beispiele:
die Ausmaße des Versuchsgeländes, Gebäudekomplexes, Kraters
der Rumpf des neuen Flugzeugtyps hat gewaltige, riesige Ausmaße
ein ›guter Kerl‹ von enormen körperlichen Ausmaßen (= von enormer Größe und Breite) [J. RothRadetzkymarsch294]
2.
übertragen Maß, Umfang, Grad
Beispiele:
das Ausmaß des Erfolges, der Niederlage, der Leiden, des guten Willens
Hunger und Not nahmen erschreckende, ungeheure Ausmaße an
die Radioaktivität nimmt ein gefährliches Ausmaß an
diese Ware kann in großem, geringem Ausmaß exportiert werden
eine Katastrophe unvorstellbaren Ausmaßes

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausmaß · ↗Dimension · ↗Format · ↗Größe · ↗Größenordnung  ●  ↗Kaliber  ugs., fig. · ↗Liga  ugs. · ↗Magnitude  fachspr.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Abstufung · ↗Ausdehnung · Ausmaß · ↗Größe · ↗Maß · ↗Umfang · ↗Weite  ●  Maße  veraltet
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Ausmaß · ↗Grad · ↗Intensität · ↗Stärke
Unterbegriffe
Synonymgruppe
(Grad an) Interesse · Ausmaß · ↗Aussagekraft · ↗Bedeutsamkeit · ↗Bedeutung · ↗Belang · ↗Dimension · ↗Geltung · ↗Maßgeblichkeit · ↗Relevanz · ↗Signifikanz · ↗Stellenwert · ↗Tragweite · ↗Wichtigkeit
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Katastrophe Schade Schaden Tragödie Zerstörung abschätzen annehmen bedrohlich beträchtlich beängstigend biblisch dramatisch epidemisch erschreckend ganz gekannt gering gewaltig gigantisch katastrophal riesig solch unbekannt ungeahnt ungeheuer ungekannt unterschätzen unvorstellbar wahr überraschen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausmaß‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur das Ausmaß seiner Tat ist noch nicht vollständig klar.
Die Zeit, 29.08.2013, Nr. 34
Das gegenwärtige Wachstum hängt nur in einem geringen Ausmaß mit der Erneuerung des wirtschaftlichen Lebens zusammen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]
Das Ausmaß des Gebrauches steht daher im irdischen Raum nicht frei.
Jonas, Hans: Das Prinzip der Verantwortung, Frankfurt a. M.: Insel-Verl. 1979, S. 327
Jedoch halte ich es für unerläßlich, das Ausmaß dieser begangenen Verbrechen zu erkennen.
o. A.: Einhundertdreiundvierzigster Tag. Freitag, 31. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 30262
Und das tut es leider heutzutage nicht mehr in genügendem Ausmaß.
Reklame-Praxis, 1926, Nr. 7, Bd. 2
Zitationshilfe
„Ausmaß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausmaß>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausmarschieren
Ausmarsch
ausmären
Ausmarchung
ausmarchen
ausmästen
Ausmästung
ausmauern
Ausmauerung
ausmeißeln