Ausrüster

WorttrennungAus-rüs-ter
Wortbildung mit ›Ausrüster‹ als Letztglied: ↗Erstausrüster · ↗Telekomausrüster
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Schifffahrt
1.
a)
jmd., der ein ihm nicht selbst gehörendes Seeschiff für seine Rechnung verwendet, indem er es selbst führt bzw. einem anderen die Führung überträgt
b)
Eigentümer eines Binnenschiffes
2.
Appreteur

Typische Verbindungen
computergeneriert

Chipbranche Chipfabrik Chiphersteller Chipindustrie Dienstleister Halbleiterindustrie Hauptsponsor Lieferant Lizenznehmer Logo Mobilfunknetz Nationalteam Netzbetreiber PR-Termin Schriftzug Schwimm-Verband Sponsor Tatonka-Rucksack Telekommunikation Telekommunikationsbranche Telekommunikationsnetz Telekommunikationsunternehmen Trikotsponsor Werbevertrag Zulieferer alleinig führend offiziell weltgroß Ölindustrie

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausrüster‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der künftige Ausrüster "Puma" reiste gestern mit sieben Mann an.
Bild, 06.04.2005
Neben dem Ausrüster hat sie gerade mal zwei regionale Sponsoren.
Die Welt, 28.07.2003
Der ehemalige Ausrüster habe jahrelang schlechte Schuhe geliefert, ihre Füße seien davon chronisch krank geworden.
Süddeutsche Zeitung, 27.06.2001
Im Moment, glaube ich, sind noch nicht alle Ausrüster so weit.
C't, 2000, Nr. 21
Dies war aber kein revolutionärer Vorschlag, sondern ein Fehler des Ausrüsters.
o. A. [mayr]: Bundesadler. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1998]
Zitationshilfe
„Ausrüster“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausrüster>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausrüsten
ausrupfen
ausrunden
ausruhen
Ausrufungszeichen
Ausrüstung
Ausrüstungsgegenstand
Ausrüstungshafen
Ausrüstungsinvestition
Ausrüstungskai