Ausreise, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ausreise · Nominativ Plural: Ausreisen
Aussprache
WorttrennungAus-rei-se (computergeneriert)
Grundformausreisen
Wortbildung mit ›Ausreise‹ als Erstglied: ↗Ausreiseantrag · ↗Ausreisebeschränkung · ↗Ausreisebestimmung · ↗Ausreiseerlaubnis · ↗Ausreisegenehmigung · ↗Ausreisepflicht · ↗Ausreiseverbot · ↗Ausreisevisum · ↗ausreisewillig
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Reise über die Grenze eines Staates ins Ausland
Gegenwort zu Einreise
Beispiele:
die Ausreise mit dem Auto, Schiff
bei der Ausreise (in die USA) werden die Pässe kontrolliert
die Ausreise genehmigen
die Ausreise beantragen, verweigern (= die Ausreisegenehmigung beantragen, verweigern)
2.
veraltet Aufbruch, Reise
Beispiel:
fröhlich brachen die Jäger auf und grüßten die Frauen, welche der Ausreise am Hoftor zusahen [FreytagAhnen8,97]

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausreise · Verlassen des Staatsgebiets
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschiebung Aufforderung Bewerbungsschluss Botschaftsflüchtling DDR DDR-Bürger DDR-Flüchtling Deutschstämmiger Drittland Einreise Erlaubnis Formalität Hooligan Kubaner Visum Weste baldig beantragen erzwingen erzwungen freiwillig gestatten hindern illegal legal sofortig ungehindert untersagen verwehren verweigern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausreise‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die Vereinten Nationen bereiteten die umgehende Ausreise ihrer etwa 80 internationalen Angestellten vor.
Süddeutsche Zeitung, 13.09.2001
Sehr oft hatten diese Ausreisen nichts mit einer nationalen Option zu tun.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1970]
Andere konnten ihre Ausreise vorbereiten und ihr Hab und Gut wenigstens teilweise mitnehmen.
Reich-Ranicki, Marcel: Mein Leben, Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt 1999, S. 55
Von 1965 bis 1970 konnte 2700 Personen, davon 300 Kindern, die Ausreise ermöglicht werden.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - I. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 24709
Mit Bitterkeit haben die «Frauen für den Frieden» einmal den auf Ausreise zielenden staatlichen Druck veranschaulicht.
Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR - ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 169
Zitationshilfe
„Ausreise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausreise>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausreifung
ausreifen
Ausreichung
ausreichen
Ausreibtuch
Ausreiseantrag
Ausreisebeschränkung
Ausreisebestimmung
Ausreiseerlaubnis
Ausreisegenehmigung