Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ausreisebeschränkung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ausreisebeschränkung · Nominativ Plural: Ausreisebeschränkungen
Worttrennung Aus-rei-se-be-schrän-kung
Wortzerlegung Ausreise Beschränkung

Verwendungsbeispiele für ›Ausreisebeschränkung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ausreisebeschränkungen für sowjetische Juden gebe es nur aus Gründen der nationalen Sicherheit. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1987]]
Aber wenn sich jemand als Marxist bekennt, ist dies noch kein ausreichender Grund für eine Ausreisebeschränkung. [Die Zeit, 10.09.2001, Nr. 37]
Ausreisebeschränkungen für die rund 250 übrigen Briten in Uganda lassen eine Phase komplizierter Normalisierungsversuche befürchten. [Die Zeit, 24.06.1977, Nr. 26]
Der Notfallplan sieht Ausreisebeschränkungen, Quarantäneregularien und die beschleunigte Entwicklung eines Impfstoffes vor. [Die Welt, 28.08.2004]
Bereits im Vorfeld setzen die Landespolizeien präventive Maßnahmen wie Gefährderansprachen oder Ausreisebeschränkungen ein. [Der Tagesspiegel, 10.06.2004]
Zitationshilfe
„Ausreisebeschränkung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausreisebeschr%C3%A4nkung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausreiseantrag
Ausreise
Ausreifung
Ausreichung
Ausreibtuch
Ausreisebestimmung
Ausreiseeinrichtung
Ausreiseerlaubnis
Ausreisegenehmigung
Ausreisegewahrsam