Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ausreisebestimmung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ausreisebestimmung · Nominativ Plural: Ausreisebestimmungen
Worttrennung Aus-rei-se-be-stim-mung
Wortzerlegung Ausreise Bestimmung

Verwendungsbeispiele für ›Ausreisebestimmung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Selbst Tim weiß nicht alles, deshalb sollten sich Urlauber, die es in die Ferne zieht, vorher vergewissern, welche Ausreisebestimmungen gerade gelten. [Süddeutsche Zeitung, 27.07.1999]
Seit der Zeit also, als die sowjetischen Ausreisebestimmungen gelockert wurden mit der Folge, daß nun Sowjetbürger in Scharen nach Polen kommen. [Die Zeit, 26.04.1991, Nr. 18]
Seit Ende Juli haben trotz äußerst restriktiver Ausreisebestimmungen an die 30000 Griechen die Insel verlassen. [Die Zeit, 13.09.1974, Nr. 38]
Deshalb fordern wir eine zielgerichtete Änderung der Ausreisebestimmungen für Staatsangehörige aus dem ehemaligen Jugoslawien. [Süddeutsche Zeitung, 08.12.2000]
Deshalb wanderten sie nach einer Lockerung der Ausreisebestimmungen von Mai 1989 an massenhaft in die Türkei aus. [Süddeutsche Zeitung, 21.05.1999]
Zitationshilfe
„Ausreisebestimmung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausreisebestimmung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausreisebeschränkung
Ausreiseantrag
Ausreise
Ausreifung
Ausreichung
Ausreiseeinrichtung
Ausreiseerlaubnis
Ausreisegenehmigung
Ausreisegewahrsam
Ausreisepflicht