Ausreiseerlaubnis, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ausreiseerlaubnis · Nominativ Plural: Ausreiseerlaubnisse
Worttrennung Aus-rei-se-er-laub-nis
Wortzerlegung AusreiseErlaubnis
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

offizielle Erlaubnis zur Ausreise

Typische Verbindungen zu ›Ausreiseerlaubnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausreiseerlaubnis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ausreiseerlaubnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer beim Verlassen der abgeriegelten Orte ertappt wird, wird auf Jahre keine offizielle Ausreiseerlaubnis mehr bekommen.
Süddeutsche Zeitung, 21.03.2001
Als es da um die Ausreiseerlaubnis ging - das war bizarr, surreal.
Die Zeit, 15.11.2004, Nr. 46
Er sei zuversichtlich, daß die rumänische Führung in der Frage der Ausreiseerlaubnisse am bisherigen Weg festhalten werde.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1988]
Er verkündet Tausenden von DDR-Flüchtlingen in der deutschen Botschaft in Prag die Ausreiseerlaubnis.
Bild, 24.04.1998
Genutzt wurde der Bahnhof hauptsächlich von Rentnern aus Ostberlin mit Ausreiseerlaubnis.
Der Tagesspiegel, 08.05.2002
Zitationshilfe
„Ausreiseerlaubnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausreiseerlaubnis>, abgerufen am 10.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausreiseeinrichtung
Ausreisebestimmung
Ausreisebeschränkung
Ausreiseantrag
Ausreise
Ausreisegenehmigung
Ausreisegewahrsam
ausreisen
Ausreisepflicht
ausreisepflichtig