Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ausreisezentrum, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ausreisezentrums · Nominativ Plural: Ausreisezentren
Worttrennung Aus-rei-se-zen-trum · Aus-rei-se-zent-rum
Wortzerlegung Ausreise Zentrum
DWDS-Minimalartikel

Bedeutung

papierdeutsch, verhüllend

Typische Verbindungen zu ›Ausreisezentrum‹ (berechnet)

Bewohner fürther genannt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausreisezentrum‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ausreisezentrum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer ausreisen muss, kann verpflichtet werden, in einem speziellen Ausreisezentrum zu wohnen. [Süddeutsche Zeitung, 23.03.2002]
Der große Rest bleibt ohne Papiere, ohne Chance auf Arbeit in den neu zu schaffenden "Ausreisezentren" zurück. [Der Tagesspiegel, 06.09.2001]
Auf Platz zwei der Unwörter kam "Ausreisezentrum" als Sammellager für abzuschiebende Asylbewerber. [Die Welt, 22.01.2003]
Und wie soll man sich die "Ausreisezentren" vorstellen, die vollmundig angekündigt werden? [Süddeutsche Zeitung, 06.07.2000]
Kritiker sehen in dem Ausreisezentrum eine Art Abschiebeknast, in dem ohne richterliche Überprüfung Personen für unbegrenzte Zeit festgehalten werden können. [Süddeutsche Zeitung, 09.09.2003]
Zitationshilfe
„Ausreisezentrum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausreisezentrum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausreisewillige
Ausreisevisum
Ausreiseverbot
Ausreisesperre
Ausreisepflichtige
Ausreißer
Ausreißergruppe
Ausreißversuch
Ausreutung
Ausrichter