Ausrodung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAus-ro-dung (computergeneriert)
Wortzerlegungausroden-ung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Amerikaner und Briten waren zudem in ihren höheren Rängen davon überzeugt, daß die „Ausrodung der Nazis“ die „guten“ Deutschen ans Tageslicht fördern würde.
Die Zeit, 26.09.1969, Nr. 39
Jedes freie Fleckchen wird zum Weinanbau genutzt, selbst Ausrodungen in den zahlreichen Wäldchen auf dem Weg nach Bordeaux.
Der Tagesspiegel, 25.06.1999
Zitationshilfe
„Ausrodung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausrodung>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausroden
Ausritt
ausrinnen
ausringen
Ausrichtung
ausrollen
Ausrollstrecke
ausrottbar
ausrotten
Ausrotter