Aussageform, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Aussageform · Nominativ Plural: Aussageformen
Aussprache
WorttrennungAus-sa-ge-form (computergeneriert)
WortzerlegungAussageForm

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu denselben Modi führt auch eine semantisch ansetzende Analyse von Aussageformen.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 1. Handlungsrationalität und gesellschaftliche Rationalisierung, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 59
In diesem Sinn könnte man die L. als die »Lehre von den wahren Aussageformen« definieren.
Patzig, G.: Logik. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 29411
Nicht von ungefähr ist der abendländische Roman in den letzten Jahrzehnten eine Aussageform der Theologie geworden.
Die Zeit, 14.06.1951, Nr. 24
Es handelt sich aber nur um diesen Unterschied der Aussageform.
Scheidt, Walter: Kulturbiologie, Jena: Fischer 1930, S. 117
Wir haben heute sehr viele Mittel und Aussageformen - ich würde die Talkshows nicht unterschätzen als politisches Instrument.
Die Welt, 04.09.2002
Zitationshilfe
„Aussageform“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aussageform>, abgerufen am 18.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aussagefähigkeit
aussagefähig
Aussage
aussäen
Aussaat
Aussagegehalt
Aussagekraft
aussagekräftig
aussagen
aussagend