Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ausschabung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ausschabung · Nominativ Plural: Ausschabungen
Aussprache 
Worttrennung Aus-scha-bung
eWDG

Bedeutung

Medizin Auskratzung

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Abschabung · Ausschabung  ●  Abrasion  fachspr.

Verwendungsbeispiele für ›Ausschabung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit gut einem Jahr nehmen wir ambulant Ausschabungen vor, die jedoch bisher stationär abgerechnet werden mußten. [Süddeutsche Zeitung, 17.04.1996]
Neben Kritik an der Ausschabung wird dort die Klage laut, es fehle an Aufklärung über Alternativen. [Die Zeit, 11.06.2012, Nr. 24]
Auch viele Frauen entscheiden sich am Ende für die Ausschabung, weil sie mit der Ungewissheit des Abwartens schlecht umgehen können. [Die Zeit, 11.06.2012, Nr. 24]
Baulich tat die gewerkschaftseigene Wohnungsbaugesellschaft das mit einer doppelten Ausschabung. [Die Zeit, 24.05.1985, Nr. 22]
Nur selten erfolgt die Ausstoßung unvollständig, dann ist eine Ausschabung erforderlich. [Die Zeit, 08.12.1989, Nr. 50]
Zitationshilfe
„Ausschabung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausschabung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aussatz
Aussalzung
Aussagewert
Aussageweise
Aussageverweigerungsrecht
Ausschachtung
Ausschachtungsarbeit
Ausschaffung
Ausschaffungshaft
Ausschaffungshäftling