Ausscheidungsprodukt, das
GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungAus-schei-dungs-pro-dukt (computergeneriert)
WortzerlegungAusscheidungProdukt
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Stoffwechselprodukt, das ausgeschieden wird
DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vermutlich düngen sie die Algen auch mit ihren stickstoffhaltigen Ausscheidungsprodukten.
Die Zeit, 26.01.1987, Nr. 04
Zunächst war der Müll als "Ausscheidungsprodukt des Konsums" sein Arbeitsmaterial, später nahm er das Auto als den Konsumfetisch schlechthin dazu.
Die Welt, 06.03.1999
Sechs Phasen umfaßt das „klassische Polieren mit Schellack“, dem Ausscheidungsprodukt der Schildlaus.
Die Zeit, 14.10.1983, Nr. 42
An den Flecken bilden sich Tröpfchen aus gummiartigen Ausscheidungsprodukten.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 451
Dagegen bezeichnet man als Sekrete solche Ausscheidungsprodukte, die für den Organismus im Zusammenleben mit seiner Umwelt noch eine Bedeutung haben.
Nultsch, Wilhelm: Allgemeine Botanik, Stuttgart: Thieme 1986 [1964], S. 114
Zitationshilfe
„Ausscheidungsprodukt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ausscheidungsprodukt>, abgerufen am 26.06.2017.

Weitere Informationen …